Neues aus der Kuchl

Advenio: Ich erwarte.


Posted on November 13th, by Eva in Auf dem Tisch, DIY Adventkalender 2014. No Comments

Der Advent kündigt Weihnachten an. Und damit das Ende eines Jahres. Mit dem Dezember verabschieden sich das Frühjahr, der Sommer und der Herbst in die Winterpause und lassen Hoffnungen, Gedanken und Wünsche des Jahres gehen. Oder eben (neue) ankommen, was advenire wörtlich übersetzt bedeutet: ankommen.

So komme ich an.

Im letzten Teil dieses Jahres und wenn 2013 ein Jahr der Superlative war, so zeigte sich 2014 als eine Zeit der winzigen, aufregenden Entdeckungen, der neuen Erfahrungen und auch Erwartungen, von denen ich mich verabschieden musste. Von den Erwartungen, wie eine Familie funktioniert. Wie ein Job und ein Baby zusammen gehen. Wie Freundschaften sich entwickeln. Wie Eltern ihre Kinder sehen. Wie Kinder ihre Eltern sehen. Und in der Reflexion und Wehmut steigt die Freude. Die Neugierde. Auf das, was kommt. 2015.

Ich kann es kaum erwarten.

Für alle, die sich die letzte Wartezeit des Jahres verschönern wollen, gibt es hier meine Anleitung zum DIY ADVENTKALENDER, den ich auf meinem Kinder-Blog „Junika beginnt zu essen“ vorstelle.

Advent_offen_nr Advent_offen_Hirsch Advent_Nummer Advent_geschlossen





Schreib einen Kommentar