Neues aus der Kuchl

Cheeeeese!


Posted on November 19th, by Eva in Aus dem Ofen, Cheesecake. 3 comments

Fast alle die ich kenne (und liebe) mögen Topfenkuchen. Lauwarm aus dem Ofen oder eiskalt aus dem Kühlschrank. Im fernen Land Amerika kennen sie keinen Topfen, sondern nur Frischkäse. Sind darüber aber scheinbar nicht traurig, sondern machen damit sehr feine Cakes, wie sie die Kuchen dort nennen. So auch die bekannte Donna Hay, die uns nicht nur in schicken Kochbüchern erzählt, wie man belegte Brote macht, sondern eben auch bäckt. Ich habe das Rezept von Donna abgewandelt. Denn ich sage: Bei Topfen und Frischkäse muss es keine „entweder-oder-Frage“ sein: Gemeinsam geben die beiden ein ziemlich gutes Paar ab. Hälfte / Hälfte so zu sagen: Auf Augenhöhe. Und das schmeckt man auch. Und uns sehr gut.

Zutaten Boden
1/4 Cup Mandelmehl (sehr fein gemahlene Mandeln // zweimal durch die Küchenmaschine und gesiebt)
3/4 Cup Universalmehl
1/4 Cup feiner Kristallzucker
90 g kalte Butterstücke

Das ganze rasch zu einem Mürbteig verkneten und direkt (anders als bei unserem, der ja rasten muss) bei 150 Grad Ober-Unterhitze etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Zutaten Fülle
330 g Frischkäse
500 g Topfen (im Original verwendet Donna Hay Ricotta, das wurde mir aber zu gallig)
4 Eier
1 1/2 Cups Feinkristall-Zucker
1/4 Cup Zitronensaft (Oder Limette / Orange)
Zitronenzeste nach Geschmack
1/2 Teelöffel Vanillemark
1 1/2 Teelöffel Maisstärke
1 1/2 Teelöffel Wasser

Zuerst die „nassen“ Zutaten verrühren und zum Schluss die Maisstärke-Wasser Mischung dazugeben. Auf den vorgebackenen Boden schütten und etwa 1 Stunde backen. Donna rät den Kuchen noch eine weitere Stunde bei abgeschaltetem, geschlossenem Herd ruhen zu lassen. Ich kann das weder falsi- noch verifizieren. Habe den Kuchen nach dem Backen abkühlen lassen und sofort serviert.

cheesecake

 





3 Antworten zu “Cheeeeese!”

  1. Manu sagt:

    Oh wie lecker der geschmeckt hat!! Danke für diesen Cheesecake – ich hatte ja das Glück den der Meisterin selbst zu kosten

  2. Silvana sagt:

    Darum beneide ich dich Manu…ich muss selbst nachbacken 😉

  3. […] Cheescake (nach dem Rezept von hier). […]

Schreib einen Kommentar