Neues aus der Kuchl

Gurke, Alpenlachs & Joghurt



Die Gurke ist ein Sommerkind. So wie ich. Obowhl ich am liebsten ein Frühlingskind wäre, denn den Frühling mag ich besonders gern. Aber gut. Gut ist auch die Gurke. Wenn sie nicht nur nach lauwarmen Wasser, sondern richtig nach Gurke schmeckt. Zart und doch kräftig. Erfrischend und subtil. Knackig und saftig. So mag ich sie. Und so hab ich sie mir auch gewünscht: Als überraschender Hauptdarsteller zu Beginn meines Sommermenüs. Inspiriert hat mich ein Gericht, das ich vor ewigen Zeiten auf dem Küchtentanz gefunden habe – dies habe ich nach eigenen Anforderungen neu inszeniert.

Marinierte Gurke & geräucherter Alpenlachs auf einem Gurken-Joghurt Mousse

Zutaten marinierte Gurke
1 reife Bio-(Feld)Gurke (man kann auch gut die kleinen nehmen, die sind noch intensiver) zum Marinieren

Zutaten Dressing/Marinade
2 EL milder Frucht-Balsamessig (bspw. Hollunderblüten, Himbeer, Mango etc. – nur nichts zu kräftiges, es soll die Gurke nicht erschlagen)
3 EL neutrales Öl
1 TL Honig oder Ahornsirup
Salz, Pfeffer nach Geschmack
1-2 Blätter fein geschnittes Eisenkraut (alternativ Minze)

Kresse zur Deko

Alles vermengen und abschmecken. Etwas über die vorbereiteten – mit dem Sparschäler in 1 mm feine Scheiben geschnittene – „Gurkennudeln“ träufeln, abdecken und im Kühlrschrank mind. 30 Min ziehen lassen.

Zutaten Gurken-Mousse
100 ml konzentrierter Bio-Gurkensaft (ich habe eine Bio-Feldgurke in der Küchenmaschine gehexelt und dann durch ein sauberes Küchentuch gepresst)
50 g Griechisches Joghurt (mind. 10%)
50 g Creme Fraiche 
Salz & Pfeffer nach Geschmack 
einen Spritzer Zitronensaft
2,5 – 3 Blatt Gelatine
100 g Schlagobers, geschlagen
1 Alpenlachs See-Saibling Filet, geräuchert (es gibt verschiedene Märkte und Händler in Wien)
Die Zutaten (bis auf die Gelatine) zusammenfügen – zum Schluss den Schlagobers unterheben. Die Gelatine einweichen, ausdrücken und langsam mit 3-4 El der Gurken-Joghurt Mischung am Herd erhitzen bis die Blätter vollständig aufgelöst sin – vorischtig, es dann auf keinen Fall kochen. Dann die warme Gelatine-Mischung langsam unter die zimmerwarme Joghurt-Gurken Mischung rühren. Alles in Förmchen füllen und kalt stellen.
Das Mousse stürzen und mit der marinierten Gurke, dem Saibling und ein paar Tropfen des Dressings servieren.
 Gurke




Schreib einen Kommentar