Neues aus der Kuchl

Kräutersuppe mit Brotraviolo



Für diese Suppe habe ich mich von der Hühnersuppe mit Brotraviolo von der Küchenschabe inspieren lassen. Im Grunde ein eher winterliches Gericht – mit leichten Adaptionen ein herrlicher Kick Off für den Frühling. Und als Kick off für das erste Frühlingsdinner 2013.

Die Zwiebel in etwas Butterschmalz anschwitzen und mehlieren. Mit Hühnerfond und Zitronensaft aufgießen und einmal aufkochen lassen. Den Schlagobers mit den Kräutern und zwei Eigelb verquireln und die heiße, aber nicht kochende Suppe damit legieren. Zum Schluß mit dem Pürierstab aufschäumen.

Für die Ravioli das Tramezzini-Brot rund ausstechen und etwas auswalken und kurz durch ein verquirltes Ei ziehen. Achtung – nicht zu lange einwirken lassen, sonst wird alles quatschig. Einen kleinen Klecks der Ziegenkäse, Zitronenabrieb, Parmesan, Salz, Pfeffer drauf und mit der zweiten Hälfte des Brotes belegen. In Butterschmalz ausbacken.

Mit frischen Kräutern servieren.

Suppe
1 Zwiebel
etwas Mehl
1l Hühnerfond
Saft einer Bio Zitrone
Etwas Abrieb der Zitrone
1/8l Schlagobers
2 Eigelb
Kräuter
Salz, Pfeffer

Tramezzini Brot
Füllung
Etwas Ziegenkäse
Etwas Parmesan
Zitronenabrieb

kochen_krauetersuppe_brotraviolo3 krauetersuppe_brotraviolo5





2 Antworten zu “Kräutersuppe mit Brotraviolo”

  1. hab dich gerade entdeckt, schön hier bei Dir!

    • Eva Eva sagt:

      herzlich willkommen bei mir, hoffe du kommst wieder – bei dir habe ich mich oft eingeladen und verweile und probiere sehr gerne …

Schreib einen Kommentar