Neues aus der Kuchl

Lebkuchen Macarons mit Schokoladen-Karamell Füllung



Den Puderzucker und die gemahlenen Mandeln nochmals fein mahlen und sieben. Mit dem Lebkuchengewürz vermengen und nochmals sieben – das ist wichtig, damit die Macarons fein aufgehen.

Den Ofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Eiweiß in der Küchenmaschine anschlagen, den Zucker dazu, zum Schluss die Zitrone dazu geben, bis schaumige Spitzen stehen bleiben. Die Puderzucker-Mandel-Lebkuchenmischung nach und nach unterheben. In einen Spritzbeutel füllen und kleine Kreise auf ein Backpapier spritzen. Etwa 20 Minuten antrocknen lassen. Dann ca. 10 bis 13 Minuten backen.

Herausnehmen und auskühlen lassen. Umdrehen und antrocknen lassen. Während dessen die Schokolade mit Schlagobers zum Schmelzen bringen, etwas auskühlen lassen – die Karamellstückchen unterheben. Je zwei Macarons Hälften damit füllen. In eine gut verschließbare Dose legen – im Kühlschrank etwa 24 Stunden kühlen.

20 Minuten vor dem Genuss auf Raumtemperatur bringen. Innerhalb von 4 – 5 Tagen verzehren. (Go with the flow: Camille // Que je t’aime)

Zutaten

80 g Eiweiß (raumtemperiert)

65g Zucker

80g Mandeln (doppelt gemahlen!)

140 g Puderzucker

1 Tl Lebkuchengewürz

1/2 Tl Zitronensaft

Füllung

100g Dunkle Schokolade

50ml Schlagobers (Sahne)

Karamellstückchen

 





3 Antworten zu “Lebkuchen Macarons mit Schokoladen-Karamell Füllung”

  1. Liebe Eva, die sehen aber lecker aus – wollte das auch schon immer mal ausprobieren.

    Du hast übrigens gewonnen – ein KeepCup zieht bald bei dir ein! Ich schreibe dazu noch eine Mail.

    Herzliche Grüße, Kerstin von sanvie.de

    • Eva Eva sagt:

      Liebe Kerstin, pfoah – da freue ich mich aber sehr! Und ja, probiere die Macarons unbedingt aus, ich war erstaunt wie einfach sie zu machen waren und wie gut sie geworden sind, freue mich auf einen Bericht hernach 😉 Herzlich, Eva

  2. […] liebe Freundin haben diese selbstgemachten Filztaschen bekommen. Gefüllt mit leckeren Keksen und Lebkuchen Makronen – selbstverständlich Home […]

Schreib einen Kommentar