Neues aus der Kuchl

Nachtrag: Kokostarte


Posted on Oktober 9th, by Eva in Aus dem Ofen, Kokostarte. No Comments

Ich bin noch ein sommerliches Rezept schuldig, das aber mit der Hauptzutat – jaa, Kokos wie der Name Kokostarte fast schon vermuten lässt, ohnehin bei uns nie Saison hat. Also (nur) mit Importware gebacken werden kann. Daher auch ein Klasse-Herbstrezept. Ein echtes Herbst-Rezept – ein Apfelkuchen, der Tränen der Verzückung fließen lässt, folgt auf dem Fuße …

Zutaten Teig

200 g Mehl,
150 g kalte Butter,
70 g Zucker, Salz,
1 Eigelb,
1-2 EL Eiswasser

Zutaten Kokos-Fülle
1 Bio-Limette,
100 g fruchtige Marmelade (es passt bspw Ananas sehr gut)
2 EL Rum (nach Belieben),
100 ml Milch,
100 ml Kokosmilch,
120 g Kokosflocken,
2 Eier, Salz,
120 g Zucker,

Für den Teig aus Mehl, Butter, Zucker, 1 Prise Salz, Eigelb und Eiswasser rasch einen glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kühl stellen. Für die Fülle die Limette waschen, trocken reiben, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Marmelade mit Limettensaft und -schale sowie dem Rum verrühren. Milch und Kokosmilch erwärmen, die Kokosflocken unterrühren und alles ca. 15 Min. ziehen lassen. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Form mit Butter fetten. Die Eier trennen, die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker weißcremig aufschlagen, mit der Milch-Kokos-Mischung verrühren. Den Eischnee unter die Eigelbmasse heben.

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen, in die Form legen. Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Darauf die Marmelade, darüber die Kokoscreme streichen. Die Tarte im Backofen (unten, Umluft 160°) 35 Min. backen. Am besten schnmeckt die Tarte am nächsten Tag, wenn alles gut durchgezogen ist.

kokos_quer





Schreib einen Kommentar