Neues aus der Kuchl

Tag: Zucker

Für Dich: Zimt & Zauber

Posted on Dezember 16th, by Eva in Aus dem Ofen, Zimtsterne. No Comments

Zimtsterne mag ich besonders gerne. Das Geheimnis eines perfekten Zimtsternderls ist die Beschaffenheit. Also, die Konsistenz. Sie dürfen nicht trocken sein. Und zimtig. Und lange im Mund bleiben. Also der Geschmack. Nicht das Sternderl.

Die Wahrheit ist, dass sie aber recht aufwändig sind. Man muss Geduld mitbringen, denn die Kühlzeiten sind nicht ohne. Und etwas Ruhe, denn die Sternderl kleben hinterlistig an Austechformen und Händen. Aber das Ergebnis spricht für sich.

So ist das halt mit den besonderen Dingen.
Die bedürfen stets einer besonderen Zuwendung.
Das sag ich auch auch immer meinem Lieblingsmann.

Zutaten Keks

2 glückliche Bio-Eiweiße (zimmerwarm)
130 g Staubzucker
130 g gemahlene Mandeln
130 g gemahlene Haselnüsse
1 Prise Salz
1 – 2 TL Bio-Ceylon Zimt
abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone

Zutaten Glasur

1 Eiweiß
etwa 90g Puderzucker
Wer mag nimmt noch etwas Bio-Orangenabrieb dazu

Die zwei Eiweiße mit dem Salz fest aufschlagen – den Staubzucker nach und nach dazu geben. Danach die Nüsse unterheben. Keine Sorge, der Teig gehört so pickig. Für mindestens eine Stunde abgedeckt im Kühlschrank warten lassen.

Das Rohr auf 120 Grad Umluft vorheizen. Die Sternderlmasse zwischen Klarsichtfolie auf etwa 1/2 cm ausrollen. Wieder für mindestens 30 Minuten kühlen. Erst dann die Formen ausstechen. Damit die Form nicht kleben bleibt immer wieder in Puderzucker tauchen. Schnell auf das Backblech legen. Inzwischen … Read More »


Ein „Muss“ au Chocolat

Posted on Dezember 10th, by Eva in Aus der Schüssel, Mousse au Chocolat. No Comments

Wer es schokoladig mag, wird dieses Mousse au Chocolat lieben. Das Rezept stammt von Herrn Witzigmann. Wer, wenn nicht er, könnte solch eine schöne Sünde kreieren. Zugegeben: Man muss schon ein großer Freund der Sünde sein. Uns reichte ein winziges Törtchen bei weitem.

Zutaten:
100 g hochwertige dunkle Schokolade (Edelbitter),
1/4 Liter Schlagobers,
5 Eigelb,
60 Gramm Puderzucker

 

Die grob gehackte Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und leicht auskühlen lassen. In der Zwischenzeit Eigelb mit dem Puderzucker über dem Wasserbad mit dem Schneebesen luftig aufschlagen. Wenn die Schokolade lauwarm ist, diese unter die Eigelbmasse ziehen. Ist die Masse fast kalt, die Schokocreme unter die steif geschlagene Sahne heben. Danach wird das Ganze für mehrere Stunden kalt gestellt.

Genießen.


Lebkuchen Macarons mit Schokoladen-Karamell Füllung

Den Puderzucker und die gemahlenen Mandeln nochmals fein mahlen und sieben. Mit dem Lebkuchengewürz vermengen und nochmals sieben – das ist wichtig, damit die Macarons fein aufgehen.

Den Ofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Eiweiß in der Küchenmaschine anschlagen, den Zucker dazu, zum Schluss die Zitrone dazu geben, bis schaumige Spitzen stehen bleiben. Die Puderzucker-Mandel-Lebkuchenmischung nach und nach unterheben. In einen Spritzbeutel füllen und kleine Kreise auf ein Backpapier spritzen. Etwa 20 Minuten antrocknen lassen. Dann ca. 10 bis 13 Minuten backen.

Herausnehmen und auskühlen lassen. Umdrehen und antrocknen lassen. Während dessen die Schokolade mit Schlagobers zum Schmelzen bringen, etwas auskühlen lassen – die Karamellstückchen unterheben. Je zwei Macarons Hälften damit füllen. In eine gut verschließbare Dose legen – im Kühlschrank etwa 24 Stunden kühlen.

20 Minuten vor dem Genuss auf Raumtemperatur bringen. Innerhalb von 4 – 5 Tagen verzehren. (Go with the flow: Camille // Que je t’aime)

Zutaten

80 g Eiweiß (raumtemperiert)

65g Zucker

80g Mandeln (doppelt gemahlen!)

140 g Puderzucker

1 Tl Lebkuchengewürz

1/2 Tl Zitronensaft

Füllung

100g Dunkle Schokolade

50ml Schlagobers (Sahne)

Karamellstückchen

 


Sweets for my sweets

Posted on Dezember 18th, by Eva in Auf dem Tisch, Sweets for my sweets. No Comments

Oh, du süße Weihnachtszeit.


Zimt-Taler

Posted on Dezember 2nd, by Eva in Aus dem Ofen, Zimt-Taler. No Comments

Die Butter in kleine Stücke schneiden. Butter, Mehl, Zucker, Eigelb und Salz zunächst mit einem Messer abbröseln (es geht auch mit einem Knethaken vom Handmixer), dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und für  mind. 30 Minuten kalt stellen.

Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad vorheizen. Kleine Kreise von der Rolle schneiden (etwa 1/2 cm dick) und in dem Zucker-Zimt Gemisch wälzen – auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen etwa 8 bis 10 Minuten backen. Hmmm. Das Grundrezept habe ich auf Brigitte.de gefunden – in der Version mit dem Zimt-Zucker Gemisch hat es uns am besten geschmeckt.

Zutaten

100 g Butter

150g Mehl

75g Zucker

1 Eigelb

1 Prise Salz

feiner brauner Zucker und Zimt zum Bestreuen

 

 

 


Würziger Rum-Kakao

Posted on November 23rd, by Eva in Aus der Schüssel, Würziger Rum-Kakao. 2 comments

Den Kakao nach Geschmack mit den Gewürzen mischen und luftdicht verschließen …