Aufgespürt im März

Aufgespürt mit Nora im März

Schönes zum Wohlfühlen: Der Anbeginn des Frühlings.

 

“Schon im Jänner und Februar, in diesen für mich “Zwischen-Zeiten”, freue ich mich auf das sich verändernde Licht im März und die länger werdenden Tage.”

Jetzt lege ich so richtig mit Frühblühern los. Ranunkeln, Tulpen und Frühlingsblumen aus Zwiebeln, die ich im ganzen Haus in den unterschiedlichsten Gefäßen verteile, kommen zum Einsatz. In jedem Supermarkt bekommt man jetzt Hyazinthen, Traubenhyazinthen und Narzissen und die pflanze ich dann in sämtliche Gefäße, die mir unterkommen und die grad farblich gut zur Dekoration im Haus passen. Einfach mal kreativ werden und das eigene Küchenkastl durchforsten.

 

Hier habe ich sie in eine Küchen-Rührschüssel gepflanzt, die Oberseite mit Moos und allerlei aus Garten und Wald geschmückt: kleine Zapfen, Schneckenhäuser, Wachteleier (passen auch gut dann für Ostern), Lärchenzweige, Steine – hier kann man gern kreativ werden. Mäßig gießen und nachts vor die Tür oder zumindest an einen kühlen Ort stellen, damit sie nicht so schnell aufblühen, wäre noch mein kleiner Frühlings-Tipp, damit die Freude besonders lange hält.

 

Habt einen wunderbaren Start in die neue Jahreszeit –

eure Nora

 

Rührschüssel, diverse Farben: Lb Laursen gesehen bei Sandeko

Floraler Polster: gesehen bei Loberon

Blumen: Ranunkeln, Zwiebelblumen, Moos


 

Autorin

Nora Mayrhofer-Kadlicz

 

Nora sucht für uns die liebevollsten Details und schönsten Accessoires heraus, die alle das Potential haben, uns ans Herz zu wachsen. Und zeigt, wie wir einfache Dinge wunderschön und stilvoll arrangieren können. Mehr über Nora …


Das könnte Dich auch interessieren …

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo