Ratatouille

Blitz-Ratatouille mit Gemüse vom Grill und Naturgenuss Vollkorn Bandnudeln (in Kooperation mit Recheis)

Zubereitungsdauer: 15 Min.  
für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
500 g  Recheis Naturgenuss Vollkorn Bandnudeln
Diverses Gemüse vom Grill bspw:
1 Zucchini, gegrillt
1 – 2 Paprika, gegrillt
250 g Champions, gegrillt
500 g Cocktail-Tomaten, gegrillt
3 El Olivenöl
1 Frühlingszwiebel, fein gehackt
1 – 2 Knoblauchzehen, gepresst
2 El Tomatenmark
400 g Tomaten in Stücken, aus der Dose
frische Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Oregano
Parmesan zum Bestreuen
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Blitz-Ratatouille mit Gemüse vom Grill und Naturgenuss Vollkorn Bandnudeln (in Kooperation mit Recheis)

 

Endlich ist der Einkaufskorb wieder bunt. Ich hab es so vermisst. An den schönen Tagen bleibt bei mir die Küche gern kalt und es wird viel gegrillt. Doch nach dem Sonntag kommt bekanntlich der Montag und die Reste vom Wochenende wollen zu neuem Leben erweckt werden. Und das ist in meiner Familie auch notwendig, denn Reste sind bei uns nicht wahnsinnig beliebt. Wie gut, dass ich ziemlich erfinderisch werden kann, wenn es darauf ankommt. Und wenn ihr mich nicht verratet, dann wird das mein neues Lieblingsgericht aus altem Grillgemüse: Mein Blitz-Ratatouille mit den neuen Naturgenuss Vollkorn Bandnudeln von Recheis. Die schmecken nämlich wunderbar zum sonnigen Gemüse, behalten ihren Biss und sind in nur 4 Minuten gekocht.

 

Während mein Löffel gedankenverloren immer wieder in die Pfanne wandert, freue ich mich, dass meine Resteverwertung diesen Namen fast nicht zu tragen braucht und neben dem Geschmack auch noch richtig gesund ist. Denn die Naturgenuss Vollkorn Bandnudeln lassen sich kaum von den klassischen Nudeln unterscheiden und bringen Abwechslung auf den Tisch. Zack! Nimm das, liebe Familie!

 

Und damit das Blitz-Ratatouille mit Gemüse vom Grill und Naturgenuss Vollkorn Bandnudeln auch perfekt gelingen, hier meine ultimativen Tipps

 

  • Ihr könnt das Gemüse nach eurem Geschmack abwandeln, verwendet, was ihr vom Grillen übrig habt
  • Wichtig ist die Qualität der sonnengereiften Tomaten aus der Dose, sie ersparen euch die lange Kochzeit und geben Geschmack
  • Auf 100 g Nudeln verwende ich einen Liter Wasser, das gibt den Nudeln genügend Platz.
  • Das kochende Wasser immer reichlich salzen und umrühren nicht vergessen.
  • Die Nudeln sind nach nur 4 Minuten bissfest – direkt abseihen und in die Sauce geben, so kleben sie nicht zusammen.
  • Zügig servieren.

 

Zubereitung

1. Die Frühlingszwiebel in etwas Olivenöl anschwitzen, die Knoblauchzehen dazu pressen und mit rösten.

2. Das übrig gebliebene Grill-Gemüse zugeben und schwenken.

3. Das Tomatenmark zugeben und alles kurz anrösten – mit den Dosentomaten ablöschen. Salzen, Pfeffern und Kräuter zugeben. Auf leiser Flamme köcheln lassen.

4. Inzwischen einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Nudeln vier Minuten bissfest kochen. Abseihen und direkt in das Ratatouille geben – alles durch schwenken.

5. Mit frisch geriebenem Parmesan und ein paar Tropfen Olivenöl servieren.

Tipp

Dieses #zerowaste Gericht lässt sich auch mit Auberginen (Melanzani) zubereiten.

Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment