Das Restaurant Vineyard. (NÖ)

Aller Anfang ist schwer Das Vineyard im Losium (Langenlois) kennen wir seit 2008. Seit wir auch das Hotel - ja, das Loisium - besuchen. Soweit so gut. Begonnen hat alles mit einem Schrägstart. Das Personal war überfodert. Die Küche unspannend. Das Ambiente getrübt durch ungute Nachbarn (das kann

Ein Sonntag.

Ich gebs zu. Eigentlich war ich nie ein besonderer Freund von Sonntagen. Als Kind musste ich Ruhe geben. Weil es war ja Sonntag. Oder noch schlimmer: Auf einen Berg steigen. Weil es war ja Sonntag. Oder diverse Familienmitglieder besuchen. Und das alles unter der Rechtfertigung: Sonntag. Noch dazu

Der Schauermann. (Hamburg)

Letzens waren wir in Hamburg. Und haben viermal gut gegessen. Bestens. Um nicht zu sagen. Am Feinsten war's beim Schauermann. Ein Freund hatte uns dorthin entführt und es gab - Ziegenkäse mit Weinbirne, Pecannüssen und Kräutersalat. Wahlweise Vitello Tonnato mit gebackenen Kapern (die waren köstlich!). Papardelle mit Entenragout und Datteln. Kurzgebratene

Der Entler. (Wien)

Immer etwas Besonderes. Für mich. Ich liebe den Entler. Die Küche ist stets ausgezeichnet. Das Service klasse. Die Preise haben - im Vergleich zu den Vorjahren - deutlich angezogen. Aber so ist das. Wenn man längst kein Geheimtip mehr ist. Ein bisschen schade. Für einen Fan der frühen Stunde,

Das Tancredi. (Wien)

Peter Neurath kocht. Seit ewig. Das Gasthaus (Restaurant) im 4. Wiener Gemeindebezirk feierte erst unlängst seinen 10 Geburtstag. In der Gastronomie sind das schon astronomische Dimensionen. Da wird also was richtig gemacht. Ich mag, dass die Küche stets einfach und saisonal ist.Weniger schnick, dafür mehr schnack. Das was

Toastbrot

Die trockenen Zutaten vermengen und die nassen nach und nach dazufügen und kneten bis der Teig sich vom Schüsselrand löst. Mindestens 2 Stunden an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Dann nochmals kneten, in eine Kastenform oder ähnliches geben und etwa 45 Minuten erneut zugedeckt

Falsche Kasnudel: Pikante Topfenknödel

Ich liebe Kärntner-Kasnudeln. Ganz allgemein. Und Wurzelbrot aus Millstatt. Ganz speziell. Das sei aber nur eine Information am Rande. Ich liebe Kärntner-Kasnudeln. Das sind Dinge für die ich doch einiges stehen und liegen lassen würde. Trotz meiner naturgegebenen Skepsis  - weil durch und durch steirisch. Zuletzt saß ich

Blogheim.at Logo