Erdbeer-Keks Topfendessert

Erdbeer-Keks Topfendessert oder geschichtet, nicht gerührt (mit den Wilhelmsburger Hoflieferanten)

zum_rezept

Erdbeer-Keks Topfendessert oder geschichtet, nicht gerührt (mit den Wilhelmsburger Hoflieferanten)

30 Min. 

für ca. 6 Gläser á 150 ml

leicht

ZUTATEN

 
80 g Butterkekse
40 g Butter, zerlassen
250 g Erdbeeren
2 El Staubzucker
200 ml Schlagobers
250 g Bauerntopfen der Naturcremige
3 El Staubzucker mit Vanille (optional mehr nach Geschmack)
Erdbeeren zum Dekorieren
SPEZIELLES EQUIPMENT
 
Pürierstab
 
 
Print Friendly, PDF & Email
Erdbeer-Keks Topfendessert oder geschichtet, nicht gerührt  …

Der Sommer naht, die Stunden, die uns Licht spenden werden mehr und mehr. Dieses war zeigt sich vielschichtig für mich. Einerseits würde ich sagen: Läuft. Und andererseits, ja andererseits müsste ich gestehen, läuft’s so gar nicht. Und irgendwie lässt mich das ratlos zurück. Egal wie sehr ich mich bemühe, nicht alles scheint zu kontrollieren zu sein. Und nur weil ich mir Mühe gebe, entwickelt sich nicht alles nach meinen Vorstellungen.

 

Das mag banal klingen, ist aber ziemlich vielschichtig. Denn gerade wenn es Gesundheit, unsere Lieben oder essentielle Themen des Lebens betrifft, ist eben nichts mehr einfach. 

 

Einiges entzieht sich unserer Kontrolle, als wolle es uns sagen, dass wir aufhören können, dürfen vielleicht sogar müssen uns so anzustrengen. Mal kurz locker zu lassen, im Hier zu sein, weil sich vieles unseres Einflusses entzieht. Egal, wie sehr wir uns bemühen.

 

Während ich die erste Schicht des Desserts – den Butterkeksboden – in die Gläser drücke, vollreife Erdbeeren darauf verteile, die Topfencreme darüber streiche und mit dem Erdbeerpüree abschließe, bleibe ich einwenig erschöpft, aber zuversichtlich zurück: Ich werde lernen mich nicht mehr so anzustrengen, dass ich nicht mehr so angestrengt bin. Und liebe das Vielschichtige jeden Tag ein bisschen mehr.

 

Und damit das Erdbeer-Keks Topfendessert auch wirklich gelingt, hier meine ultimativen Tipps.
  • Der richtige Topfen – ich verwende immer den meiner Partner den Wilhelmsburger Hoflieferanten. Das ist der Bauerntopfen der Naturcremige – wenn Du in Wien oder Niederösterreich zu Hause bist, halte die Augen danach offen. Sonst greife zu einem cremigen Bauerntopfen aus deiner Region.
  • Mache dieses Dessert wirklich nur mit vollreifen Erdbeeren, sie sind ein wesentlicher Geschmacksträger – falls es (noch) keine gibt, greife gerne auf anderes Obst oder Beeren zurück.
  • Lass dieses Dessert mindestens 60 Minuten im Kühlschrank ziehen. Gern auch über Nacht. 

30 Minuten   | für 6 Gläser á 150 ml | Schwierigkeitsgrad: leicht

1. Die Butterkekse in einer Küchenmaschine zerkleinern oder mit den Händen zerbröseln.

2. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und mit den Keksbröseln vermengen – auf alle 6 Gläser aufteilen und mit den Fingern fest drücken.

3. Etwa 100 g der Erdbeeren mit 1 – 2 El Staubzucker pürieren und beiseite stellen.

4. Den Schlagobers aufschlagen und vorsichtig unter den Topfen heben – nach Geschmack mit Vanillezucker abschmecken.

5. Die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden und auf den Keksboden an den Glasrand schichten. Mit der Topfencreme auffüllen und dem Erdbeerpüree abschließen. Für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Nährwerttabelle

 

  • Brennwert316 kal
  • Gang/Kategorie
    • Appetizer
    • Breakfast
1
This is an extra note from author. This can be any tip, suggestion or fact related to the recipe.
  • Menge pro Portion
  • Kalorien316
  • % Täglicher Bedarf*
  • Fett gesamt22.3 g30.97%
  • Kohlenhydrate gesamt22 g8%
  • Eiweiß6 g12%
TIPP

Dieses Schichtdessert lässt sich vielfältig saisonal abwandeln zum Beispiel mit Marillen oder Pfirsichen.

 
Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Ein Kommentar schreiben