Fluffig cremiger Hummus

Fluffig cremiger Hummus oder das ist der Trick

zum_rezept

Fluffig cremiger Hummus oder das ist der Trick

10 Min. (+20 Min. Kochzeit)

für 4 Personen

leicht

ZUTATEN

 
 
1 Dose Kichererbsen 400 g (Abtropfgewicht: 240 g)
1 Tl Natron
100 g Tahina (Sesampaste, Sesammus)
½ Zitrone (Saft)
1 Knoblauchzehe
1 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 Tl Paprikapulver, gemahlen
1/2 Tl Koriander-Samen, gemahlen
1/4 Tl Ingwer, gemahlen
1 Prise Zimt
1 Prise Salz
75-100 ml kaltes Wasser
1-2 El Olivenöl zum Beträufeln
Petersilie zum Garnieren

 

SPEZIELLES EQUIPMENT
 
Keines
 
 
Print Friendly, PDF & Email
Fluffig cremiger Hummus oder das ist der Trick …

Mit Hummus lockt man niemand mehr hinter dem Ofen hervor. Stimmt schon. Längst angekommen in allen Supermärkten ist der nicht nur ein Klassiker im Orient oder am Wiener Naschmarkt, sondern ein beliebter Snack sogar am Spielplatz. Und wer bei Hummus jetzt immer noch an Gartenarbeit denkt, sollte unbedingt weiter lesen.

 

Ich habe lange Zeit versucht Hummus selbst zu machen und bin stets an der seidig-samtigen Konsistenz gescheitert. Immer blieben ein paar „Bröckchen“ zurück oder die Konsistenz war nicht gut. Rezepte schlugen vor, ihn mit Mineralwasser zu strecken. Ähm, kann man machen – muss man nicht. Vorallem, wenn er nachzieht ist es wieder da, das Konsistenz Problem. Also habe ich viel auf gekauften Hummus zurückgegriffen, allerdings nicht nachgelassen. Immer auf der Suche nach dem kleinen Trick. Und dann stolperte ich darüber. Und muss sagen: Nie wieder anders.

 

Während ich meinen Karottenstick in den wohl seidigsten Hummus aller Zeiten gleiten lasse, musst Du noch ein Stück weiter lesen, um zu erfahren, dass es am Natron und der kleinen Extra-Meile liegt, die dich in den Hummus Himmel katapultieren werden.

 

Und damit der Hummus auch wirklich extra fluffig und seidig gelingt, hier meine ultimativen Tipps.
  • Ich verwende für meinen Hummus Kichererbsen aus der Dose bzw. aus dem Glas, das spart immens Zeit.
  • Mein Trick: Ich koche die Kichererbsen nochmals für etwa 20 Minuten mit einem Teelöffel Natron. Das ist die ganze Magie. Durch das extra Kochen und das Natron werden sie ganz weich und zerfallen fast von selbst.
  • Spüle die Kichererbsen vor der weiteren Verwendung mit kaltem Wasser – so kühlen sie auch blitzeschnell wieder aus. Und Du kannst sie perfekt weiter verwenden.
  • Verwende wirklich gutes Tahini. Das hat weniger mit der Konsistenz, als mit dem Geschmack zu tun. Meines ist fast flüssig und sehr mild. 
  • Die Gewürze kannst Du ganz nach deinem Geschmack variieren. Ich habe im Rezept meine liebsten angeführt, aber die sind kein Muss.

10  Minuten (+20 Min. Kochzeit)   | für 4 Personen | Schwierigkeitsgrad: leicht

1. Die Kichererbsen in ein Sieb geben und gut abspülen. Ein paar extra zur Seite legen für die Garnierung. Die erstlichen Kichererbsen in kaltes Wasser zustellen, so dass sie gerade gut bedeckt sind, das Natron zugeben, umrühren und zum Kochen bringen. Etwa 20 Minuten leise köcheln lassen. Sobald sich die Haus zu lösen beginnt und sie sofort zerfallen, wenn Du sie kostest, sind sie richtig.

2. In ein Sieb geben, abtropfen lassen und mit kaltem Wasser spülen.

3. Die Kichererbsen mit Tahini, Zitronensaft, Knoblauch, den Gewürzen und Salz in den Mixer bzw. Blender geben. Nach und nach das kalte Wasser zufügen, bis Du deine gewünschte Konsistenz erreicht hast.

4. Den Hummus mit den beiseite gestellten Kichererbsen, Olivenöl und Petersilie dekorieren und servieren.

Nährwerttabelle

 

  • Brennwert225 kal
  • Gang/Kategorie
    • Appetizer
    • Breakfast
1
This is an extra note from author. This can be any tip, suggestion or fact related to the recipe.
  • Menge pro Portion
  • Kalorien225
  • % Täglicher Bedarf*
  • Fett gesamt15 g20.83%
  • Kohlenhydrate gesamt11.5 g4.18%
  • Eiweiß8.2 g16.4%
TIPP

Die Pasta lässt sich aus super vorbereiten und einfrieren – dann eine Minute länger kochen.

 
Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Ein Kommentar schreiben