Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika in Tomatensauce oder im eigenen Saft geschmort

Zubereitungsdauer: 20 Min. (+ 60 Min. Backzeit) 
 
für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
4 Paprikaschoten, rot oder orange
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
400 g Faschiertes (Hackfleisch)
1 Semmel, altbacken in Würfel geschnitten alternativ 60 g Semmelwürfel
100 ml Milch
2 El Kapernbeeren, gehackt
1 El Rosmarin, gerebelt und fein gehackt
1 Tl Paprikapulver
700 ml Gemüsebrühe
400 g Tomatensauce mit Kräutern (bspw. aus der Dose oder Glas)

 

1 kg Erdäpfel (Kartoffeln) als Beilage
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Gefüllte Paprika in Tomatensauce oder im eigenen Saft geschmort

 

Ich wäre dann langsam durch. Gut geschmort im eigenen Saft – so wie eine gefüllte Paprika. Das letzte Jahr hat sich mehr nach seitwärts als nach vorwärts angefühlt. Der Winter war lange und obwohl ich über die kalten, dunklen Tage einem lang ersehnten Herzensprojekt nachgehen durfte, fühlte es sich nach Warteposition an. Bitte warten. Hold the line. Irgendwann ist man dann so gewöhnt an das Tuten in der Leitung, dass man völlig überrascht und überfordert ist, wenn sich dann doch irgendwann irgendwer meldet. Hallo? … Stille. Was wollte ich nochmal?

 

Manche Phasen in unserem Leben fühlen sich nach Warteschleife an und selbst wenn wir tagein tagaus emsig tun und der gleichbleibende Freiton fast im Alltagsgeräusch unter geht – bleibt er. Bis sich jemand meldet. Und wir hoffentlich nicht vergessen haben, was denn einst unser Anliegen war. Während wir versuchen uns zu erinnern, schmoren die gefüllten Paprika in einer wunderbaren Sauce aus Gemüsebrühe, Tomaten und dem eigenen Saft.

Zubereitung

1. Von den Paprikaschoten die Oberseite (Deckel) abschneiden. Die Kerne und weißen Häute entfernen. Beiseite legen. Den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

2. Die Semmel würfeln und in der lauwarmen Milch einweichen.

3. Die Zwiebel fein hacken und in etwas Öl goldbraun braten – zum Schluss den fein gehackten Knoblauch zugeben.

4. Die Kapern und die Rosmarinnadeln fein hacken. Die eingeweichten Semmelwürfel, die Zwiebel, den Knoblauch, die Kapern und den Rosmarin mit dem Faschierten (Hackfleisch) ordentlich vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprikaschoten damit füllen und die Oberseiten der Paprikaschoten wieder als Deckel aufsetzen.

5. Die Gemüsebrühe und die Tomatensauce in einen Bräter geben und einmal aufkochen – die gefüllten Paprika zugeben mit einem Deckel schließen und im Ofen bei 180 Grad Ober- Unterhitze fertig schmoren.

6. Die Erdäpfel schälen, vierteln und in ausreichend Salzwasser gar kochen. Zu den gefüllten Paprika servieren.

Tipp

Die gefüllten Paprika schmecken am nächsten Tag noch besser – wer mag kann statt den Erdäpfeln auch Reis dazu reichen.

Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo