Grünkohl-Cesar Salad

Grünkohl-Cesar Salad mit Kichererbsen oder rund und g’sund

Zubereitungsdauer: 15 Min.  (+ 30 Minuten Backzeit)
für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
500 g Grünkohl
300 g Chinakohl
1 Dose Kichererbsen, gegart
2 El Olivenöl
Salz, Pfeffer
Chiliflocken
 
Dressing
50 ml Joghurt
3 El Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 Tl Dijon-Senf
1 El Zitronensaft
Parmesan, fein gerieben nach Geschmack (ca. 30 g)
1 Bio-Ei pro Person
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Grünkohl-Cesar Salad mit Kichererbsen oder rund und g’sund

 

Dieser Grühnkohl-Cesar Salad mit Kichererbsen ist vieles. Vegetarisch zum Beispiel. Unfassbar vitaminreich zum Beispiel. Extrem gesund. Und so gut, dass wir ihn glatt zu einer Lieblingsspeise erkoren haben. Ich halte wenig von Diäten. Denn ich habe bestimmt alle schon selbst ausprobiert. Im Laufe meines Lebens habe ich verzichtet, getrennt und eiweissreich gegessen. Nach 16 Uhr nichts mehr zu mir genommen. Und Zucker und Weissmehl weggelassen. Ich habe viel und wenig Sport dazu betrieben und viele, viele Kilos verloren. Immer wieder zu genommen und irgendwann – so Mitte 30 Schluss gemacht. Ich mache keine Diäten mehr. Denn meine Zu- und Abnahmen haben andere Ursachen. Sie liegen wie Butter in den tausend Schichten zwischen dem feinen Blätterteig. Ich habe verstanden, dass mein Gewicht direkt in Zusammenhang mit meinem Innenleben steht. Wenn ich unter Druck stehe, Dinge bearbeite, überfordert bin und wenig auf mich achte – ja, es lässt sich erahnen, nehme ich zu. Ich verfalle in schlechte Gewohnheiten, die mir vermeintlich Sicherheit und Belohnung oder so eine Art Stabilität bieten. Und dann, irgendwann wendet sich das Blatt. Ich gewinne wieder Boden unter den Füßen, kann mir selbst Stabilität geben und wie von selbst und durch Zauberhand ändern sich auch wieder meine Gewohnheiten.

 

Bitte, das soll kein Leitfaden und ganz bestimmt kein Anstoß sein, es gleich zu tun. Ich weiß nur, dass es bei mir so ist und aus vielen Mails und Nachrichten von LeserInnen, weiß ich auch um die Größe, die dieses Thema für viele von uns einnimmt. Ich habe lange dagegen angekämpft und irgendwann für mich beschlossen, dass das Thema zu mir gehört. Es kommen und gehen darf. Und ich mit ihm Frieden schließen will. Dieser wunderbare Grünkohl-Cesar Salad könnte man also völlig zu unrecht verdächtig in die Schublade der Diätessen schieben – aber wisst ihr was? Brauchen wir nicht. Schmeckt nämlich einfach überraschend gut.

Zubereitung

1. Den Grünkohl waschen und trocken tupfen. Den Ofen auf 130 Grad Umluft vorheizen. Für die Grünkohl-Chips ein paar Blätter den Grünkohls in Stücke reißen und auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen. Mit Olivenöl beträufeln und Chiliflocken bestreuen für etwa 15 Minuten backen – dabei im Auge behalten, damit sie Blätter nicht zu dunkel werden.

2. Die Kicherbsen aus der Dose abseihen und abtropfen lassen. Eine Hand voll gut trocknen und mit etwas Öl in der Pfanne goldbraun braten – auf einen Teller mit Küchenrolle geben und beiseite stellen.

3. Die restlichen Grünkohl Blätter von den Blattrippen befreien, in mundgerechte Stücke reißen und mit den Händen in einer Schüssel gut durchkneten – das macht sie geschmeidiger und leichter verdaulich. Den Chinakohl in feine Scheiben schneiden.

4. Für das Dressing den Knoblauch pressen und mit dem Joghurt, Olivenöl, Dijon-Senf und Zitronensaft verrühren, so dass eine schöne Emulsion entsteht – zum Schluss bis auf eine kleine handvoll den Parmesan zugeben und verrühren.

5. Die Eier für etwa 7 Minuten wachsweich kochen und vorsichtig schälen.

5. Die Grünkohl Blätter, den Chinakohl und übrigen, nicht gerösteten Kichererbsen mit dem Dressing vermischen. Als Topping die Grünkohl-Chips, die gerösteten Kichererbsen darüber streuen und zum Schluss das Ei darauf legen – wer mag garniert den Salat noch mit extra Chiliflocken.

Tipp

Je nach Jahreszeit kann den Grünkohl und Chinakohl durch andere Salat Sorten ersetzen – im Frühling passen kleine Spinatblätter wunderbar.

Weiterempfehlen:
2 Comments
  • Das Mädel vom Land

    16. Februar 2022at22:51 Antworten

    Och, das schaut ja fein aus … Hab dich am Freitag im Radio gehört!!! ♥

    • Eva

      17. Februar 2022at7:11 Antworten

      Oh wie schön, das freut mich sehr! Und noch mehr, dass Du mir immer wieder so schöne Nachrichten hinterlässt, Danke!

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo