Gugelhupf nach Hermann Original Rezept

Gugelhupf nach dem Hermann-Original-Rezept oder doppelte Retro-Freude

Zubereitungsdauer am Backtag: 75 Min. (inkl. 55 Min. Backzeit) 
 
für 1 Gugelhupf
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Grundrezept (Ansatz)
100 g Mehl, glatt
1 El Zucker
1/2 Pkt. Trocken-Hefe (Germ)
200 ml lauwarmes Wasser
 
Füttern (Tag 5)
100 g Mehl, glatt
150 Zucker
200 ml Milch
 
Füttern (Tag 10)
100 g Mehl
150 g Zucker
200 ml Milch

 

Hermann Gugelhupf
350 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
150 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
300 ml Milch optional 100 ml Schlagobers (Sahne) + 200 ml Milch
200 g Hermann Grundteig
1 Hand voll Rosinen optional Cranberries
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Gugelhupf nach dem Hermann-Original Rezept oder doppelte Retro-Freude

 

Wer kann sich noch erinnern? An den Hermann, der gerne sonntags bei uns am Tisch mit dabei war. Ich! Meine Mama hat tapfer über eine lange, seehhrr lange Zeit, Hermann gehegt und gepflegt und sonntags für uns gezaubert. In den späten 70iger Jahren wurde er Trend und wir waren dabei. Wir haben ihn geliebt bis wir nicht mehr konnten. Und das hat ewig gedauert. Der Ansatz ist ein süßer Sauerteig, der über 10 Tage gerührt, gefüttert und stehen gelassen wird. Am Ende muss man ihn teilen, weil er bei so viel Freude über die Fürsorge sein Volumen vervierfacht. Klassisch behält man zwei Teile für sich – einer wird direkt verbacken, einer wird weitergeführt. Zwei Teile werden verschenkt. Und wie wir alle wissen, ist geteilte Freude, doppelte Freude.

 

Backe,Backe, Gugelhupf Hermann

 

Nach dem seltsamen letzenJahr, dem Trend zum Sauerteig-Brotbacken, hat Dr. Oetker die Idee des beliebten Hermann Gugelhupf wieder aufleben lassen, im wahrsten Sinne des Wortes. Und ich hatte tatsächlich eine kindliche Freude, dabei zu sein. Und so wie damals, liebt ihn meine Familie auch heute.

 

Tag 1: Die Zutaten für den Ansatz zusammenrühren und mit geschlossenem Deckel bei Zimmertemperatur reifen lassen.

Tag 2: Umrühren.

Tag 3: Umrühren und Umzug in den Kühlschrank.

Tag 4: Umrühren.

Tag 5: Füttern, umrühren und zurück in den Kühlschrank.

Tag 6: Umrühren.

Tag 7: Umrühren.

Tag 8: Umrühren.

Tag 9: Umrühren.

Tag 10: Füttern, rühren, teilen und backen!

Zubereitung

1. Alle Zutaten für den Gugelhupf in eine Schüssel geben und mit dem Mixer umrühren. Zum Schluss Rosinen oder Cranberries unterrühren.

 

2. Den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen und die Masse in eine ausgebutterte Gugelhupf-Form gießen.

 

3. Auf der zweiten Schiene von unten etwa 55 Minuten backen.

 

4. In der Form etwa 10 Minuten auskühlen lassen, stürzen und genießen.

 

Tipp

Durch den Sauerteig hält der Kuchen zugedeckt einige Tage wunderbar frisch.

Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo