Himbeer-Kokos-Scones

Himbeer-Kokos-Scones oder auf Steppvisite im Schlaraffenland

 Zubereitungsdauer: ca. 60 Min. (inkl. 20  Min. Backzeit)
 für ca. 8 Scones oder eine Tortenform (Ø 24 cm) 
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
300 g Mehl, glatt oder universal
100 g Zucker
1 Tl Backpulver
1  Prise Salz
115 g Butter, kalt
2 Eier
180 ml Kokos-Joghurt oder Schlagobers (Sahne) oder Joghurt
160 g Himbeeren, frisch oder gefroren
75 g Kokosraspeln
115 g Butter, kalt
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Die besten Himbeer-Kokos-Scones der Welt

 

Wenn der Winter gefühlt doppelt so lange anhält, als der Sommer je war und wir nach jedem Sonnenstrahl Ausschau halten, der sich in diesen kurzen Tagen zeigt, dann holen wir uns manchmal den Sommer einfach in unser Leben. Dafür müssen wir keinen Flug gen Süden buchen – wofür wir weder Zeit, Geld noch die notwendigen (Flug-)Nerven hätten, sondern backen die weltbesten Himbeer-Kokos-Scones. Die klappen nämlich wunderbar auch mit gefrorenen Himbeeren, die wir in der warmen Jahreszeit vorsichtig von den Sträuchern gezupft und einzeln auf Brettern im Tiefkühlfach für Tage wie diese in den Tiefschlaf versetzt haben.

 

Auf Visite im Schlaraffenland

 

Wenn wir nach Sommer, Sonne und viel mehr Vitamin-D lechzen und uns in helle Verzückung versetzen wollen, dann greifen wir zu diesem Rezept – das, serviert mit cremigen Naturjoghurt, einfach das Beste ist, das uns einfallen kann und uns umgehend in einen mild-nachsichtigen Modus mit uns und unserer Umwelt versetzt. Ein Anti-Depressivum aus dem Ofen – das, auch wenn die Himbeeren nicht handverlesen, sondern schnöde aus dem Supermarkt erstanden, Wunder wirkt.

 

Kein Schmäh.

 

Zubereitung

1. Das Mehl, Backpulver, Zucker und die Prise Salz in einer Schüssel vermengen. Die kalten Butterstücke mit einem stumpfen Messer oder den Fingern rasch und grob einarbeiten, so dass alles eine krümelige Konsistenz erhält. Hier gilt – weniger ist mehr. Noch einfacher gelingt dies mit einer Küchenmaschine.

 

 

2. Das Joghurt mit den Eiern verschlagen und wieder grob in die Mehl-Buttermischung einarbeiten. Der Teig soll dabei nicht zu glatt werden. Der Teig bleibt klebrig.

 

3. Alles auf eine bemehlte Arbeitsfläche schütten, einmal mit den Händen durchkneten und zum Schluss die Himbeeren vorsichtig einarbeiten – falls notwendig etwas Mehl zugeben. Nach wie vor bleibt alles möglichst grob.

 

4. Den Teig in die mit einem Backpapier ausgelegte Tortenform geben und grob andrücken, so dass alles ungefähr die gleiche Höhe hat. Für 30 Minuten kalt stellen. Mit dem Messer in gleich große Tortenstücke schneiden – dies werden später die „Sollbruchstellen“.

5. Den Ofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und für 20 – 25 Minuten goldbraun backen.

Tipp

Zu den Scones passt hervorragend eisgekühltes Naturjoghurt. Die Himbeeren lassen sich auch gut durch Heidelbeeren oder Brombeeren ersetzen.

Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment

Blogheim.at Logo