Kaffeepalatschinken

Kaffeepalatschinken mit Zwetschgenmarmelade und Walnüssen in Kooperation mit Segafredo

zum_rezept

Kaffeepalatschinken mit Zwetschgenmarmelade und Walnüssen in Kooperation mit Segafredo

20 Min. (+ 60 Min. Ruhezeit)

für 1 Blech ca. 16 Kekse

leicht

ZUTATEN

 
150 g Mehl, glatt
3 El Staubzucker
1 Tl Vanillezucker
200 ml Milch
3 Eier, Größe M
3 El Butter, zerlassen
30 ml Passione Lungo Delicato von Segafredo
1 Tl Butter zum Backen

 

Zwetschgenmarmelade zum Füllen
Staubzucker zum Bestreuen
Walnüsse nach Geschmack
1 El Zucker zum Karamellisieren

 

SPEZIELLES EQUIPMENT
 
Pfanne
 
 
Print Friendly, PDF & Email
KAFFEEPALATSCHINKEN MIT ZWETSCHGENMARMELADE UND WALNÜSSEN (IN KOOPERATION MIT SEGAFREDO) 

Die festliche Jahreszeit ist in vollem Gange, und der Weihnachtstag rückt näher. Inmitten der fröhlichen Vorfreude schleicht sich jedoch oft auch der Stress ein, insbesondere für diejenigen, die sich darauf vorbereiten, das perfekte Weihnachtsmenü zu gestalten. Der Wunsch, alles besonders gut zu machen, kann durchaus die Freude trüben – daher gibt es bei uns seit jeher Beef Tartar für die Erwachsenen und Würstel für anwesende Kinder. Es gab viele Jahre, da habe ich an 364 Tagen darauf verzichtet an Beef Tartar auch nur zu denken, dass es an Heilig Abend etwas wirklich Besonderes war. Und auch, wenn ich es heute nicht mehr ganz so streng halte, bleibt es fester Bestandteil unseres Weihnachtsessens. Nur beim Dessert darf es etwas Abwechslung sein. Immer vorausgesetzt, es ist nicht aufwändig. Denn Stress, Stress darf es an Heilig Abend bei mir keinen geben. Immerhin ist die Luft ohnehin meist dünn, die Vorfreude auf das Christkind zu groß und wenn wir uns ehrlich sind, oft die Nerven auch nicht mehr ganz so stark.

 

Für dieses Jahr habe ich mir gemeinsam mit meinem Partner Segafredo ein besonderes Dessert für Weihnachten überlegt. Und weil es zu mehrt einfach viel schöner ist, haben auch meine lieben Kollegen der „Segafredo Blogger-Family“ Martina von foodstories.at und Thom von thomskuechenblock.at ihre Inspirationen für Weihnachten mitgebracht. Weihnachten ist schließlich der Familie und Liebe.

 

Meine Kaffeepalatschinken werden diese Weihnachten meine Familie verzaubern und der milde Passione Lungo sorgt genau für die richtigen harmonischen Zwischentöne im Geschmack. Übrigens: Unser Menü ist, das sei der Ordnung halber erwähnt, sicherlich nicht nur am Weihnachten eine fantastische Idee.

 

UND DAMIT DIE KAFFEEPALATSCHINKEN AUCH PERFEKT GELINGEN, HIER MEINE ULTIMATIVEN TIPPS
 
  • Bereitet den Teig gerne vor (mindestens aber 30 Minuten) – gebt aber den Kaffee frisch dazu, bevor ihr ihn ausbäckt.
  • Hauchdünn schmecken sie mir am besten, aber das darf und soll jeder nach seinem Geschmack entscheiden
  • Ein guter Kaffee ist Schlüssel für die Palatschinken, ich habe mich diesmal für den milden Passione Lungo entschieden
  • Die Walnüsse am besten in etwas Zucker karamellisieren, wem das zu aufwändig ist, röstet sie einfach kurz in der trockenen Pfanne an. So schmecken die Nüsse doppelt so gut.

45 Min.   | für 4 Personen  | Schwierigkeitsgrad: leicht

1. Das Mehl mit einer Prise Salz, dem Staubzucker, Vanillezucker und der Milch glatt rühren. Die Butter zerlassen und mit den Eiern in den Teig rühren. Wenn ihr die Kaffeepalatschinken frisch zubereitet, dann gebt jetzt den  Espresso dazu, sonst rührt ihn frisch unter. Den Teig für mindestens 15 Minuten quellen lassen.

2. In einer Pfanne 1 Tl Stück Butter schmelzen und den Teig – ich verwende eine Schöpfkelle – eingießen. Einmal Schwenken und den Teig in der Pfanne gleichmäßig verteilen. Eine goldbraune Palatschinke ausbacken.

3. Die Palatschinken mit Marmelade füllen und falten oder einrollen. Mit etwas Staubzucker bestreuen. 

4. Für die Nüsse den Zucker  in einer Pfanne schmelzen und die Nüsse darin rösten und schwenken. Auf ein Backpapier gießen und auskühlen lassen. 

4.1. Wer nicht karamellisieren möchte, röstet die Nüsse einfach in einer trockenen Pfanne kurz an. Das hebt den Geschmack der Nüsse sehr.

TIPP

Bei der Fülle könnt ihr kreativ sein – auch eine Haselnuss Creme passt hervorragend.

 
Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment