Karotten-Hirse-Auflauf

Karotten-Hirse-Auflauf oder auf die Schnelle mal ganz langsam

 Zubereitungsdauer: ca. 35 Min. (inkl. 15 Min. Backzeit)
 für ca. 4 Personen 
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
200g Karotten und Rüben (optional anderes Gemüse nach Saison bspw. Erbsen)
1 Zwiebel, groß
2 El Olivenöl
200 g Hirse (ich habe Goldhirse verwendet)
150 ml Gemüsefond
2 Eier
50 g Parmesan, frisch gerieben
125 g Mozzarella (ein Stück)
Salz, Pfeffer nach Geschmack
 
Butter für die Backform
Sauerrahm zum Dippen
Grüner Salat als Beilage
Spezielles Equipment
Ofenfeste Form
Print Friendly, PDF & Email
Karotten-Hirse-Auflauf oder auf die Schnelle mal ganz langsam

 

Das Jahr schreitet voran – und es scheint als würde es dies mit zunehmenden Alter immer schneller tun. Husch, husch. Der Jänner ist längst Geschichte. Der Februar ohnehin schon immer kurz gewesen. Und mit dem gefühlten Tempo nehmen auch wir zunehmend Fahrt auf. Planen den Sommer, bereiten uns auf den Herbst vor, buchen den Ski-Kurs und die Silvester-Sause. Huch, das Rad hat sich schon wieder einmal um sich selbst gedreht?

 

Wir nehmen uns Zeit, um gemeinsam zu essen, zu plaudern und zu streiten

 

In unserem Alltag, der so vieles von uns verlangt auch noch frisch zu kochen ist etwas, was mir besonders am Herzen liegt. Etwas wofür ich mir Mühe gebe und etwas, von dem ich überzeugt bin, dass es nicht nur eine tägliche Pflicht, sondern die Kür in unserem Leben ist. Wir sitzen gemeinsam an einem Tisch. Wir fragen, wie es uns geht. Wir essen, plaudern und diskutieren. Wir planen und streiten und es gibt mir das Gefühl, die wichtigen Momente auskosten zu können. Manchmal in voller Lautstärke, manchmal auch schweigend und in den eigenen Gedanken versunken. Aber gemeinsam. Bis das Mahl beendet ist.

 

Unser Karotten-Hirse-Auflauf: Der Glücksbringer im Alltag

 

Dabei zählt es nicht, wie aufwändig die Gerichte sind. Unser Karotten-Hirseauflauf ist eher eine Resteverwertung als ein eigenständiges Rezept. Ein Auflauf, deren Zutaten so gut wie immer vorrätig sind – mit Inhaltsstoffen, die uns gut tun. So wie die Momente, in denen wir uns Zeit nehmen, gemeinsam zu essen. Wir machen dann mal auf die Schnelle ganz langsam.

Zubereitung

1. Den Backofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen. Die Zwiebel und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Alles in einem schweren Top in dem Olivenöl anrösten.

2. Die Hirse inzwischen mit kaltem Wasser abspülen, bis das Wasser klar ist. Den Gemüsefond aufstellen und die Hirse 10 Minuten auf kleiner Flamme kochen.

3. Den Parmesan reiben. Den Mozzarella klein würfeln oder reißen. Die Eier miteinander verquirlen – mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dies darf durchaus etwas kräftiger sein, da die Hirse einiges an Geschmack aufnimmt. Die Hälfte des Parmesans und den Mozzarella in die Eier rühren. Die vorgekochte Hirse mit dem gerösteten Gemüse in die Eier-Mischung untermischen. Alles in die ofenfeste Form gießen – mit dem restlichen Parmesan bestreuen und etwa 15 – 20 Minuten goldbraun backen.

Tipp

Der Karotten-Hirse-Auflauf lässt sich wunderbar mit anderen Gemüsesorten oder sogar Faschiertem variieren. Dazu passt ein knackiger grüner Salat.

Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment

Blogheim.at Logo