Rotes Linsen Dal

Wärmender Linsen-Tomaten-Eintopf (Dal) oder Futter für Leib und Seele

 Zubereitungsdauer: ca. 45 Min.
 für 4 Personen
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
200 g Linsen, rot
1 Tl Pflanzenöl, neutral (bspw. Sonnenblumenöl)
1 Tl Salz
1 Tl Kurkuma

 

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 El Ingwer, frisch gerieben
2 El Pflanzenöl, neutral (bspw. Sonnenblumenöl)
100 g Paradeiser (Tomaten), frisch optional aus der Dose
etwas Zucker (ca. 1/2 Tl)
1 El Gewürzmischung (Kardamom, Pfeffer, Muskatnuss, Lorbeerblätter, Chili, Kurkuma, Nelke) optional  1 El Garam Masala
frischer Koriander optional Petersilie
Sauerrahm oder Joghurt als Topping

 

Beilage Basmati-Reis oder frisches Fladenbrot aus der Pfanne
Spezielles Equipment
Küchenmaschine oder Zauberstab (Pürierstab)
Print Friendly, PDF & Email
Wärmender Linsen-Tomaten-Eintopf (Dal) oder Futter für Leib und Seele

 

Wenn draußen die Temperaturen langsam sinken und vom Winter künden, brauchen wir auch wieder mehr Gerichte, die uns in den Arm nehmen und von innen wärmen. Wer meinen Blog schon länger verfolgt – auch der Name sollte es vermuten lassen – weiß, dass hier eher traditionelle, österreichische Küche auf den Tisch kommt. Aber keine Regel ohne Ausnahme. Und wenn dann doch einmal ein Gericht aus fremder Küche bei uns landet, darf zurecht angenommen werden, dass dies nicht ohne Grund geschieht. Unser Linsen-Tomaten-Eintopf (Dal) kann nämlich beides – umarmen und wärmen – und gehört deswegen zu unseren liebsten winterlichen Genüssen, die uns über die fehlende Sonne hinweg trösten.

 

Indisch Inspiriert – österreichisch interpretiert

 

Wer bei Linsen-Eintopf nur an grauen Einheitsbrei denkt, ist schief gewickelt, denn verbunden mit der bunten Gewürz-Küche aus Indien macht er nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch was her. Ein wenig habe ich unser Rezept adaptiert und möchte euch somit unser Basis-Rezept zur Verfügung stellen, das selbst Ungeübten gelingt. Und weil Grundrezepte das so an sich haben, darf probiert, kreativ abgewandelt dazu gefügt und weggelassen werden.

 

Ganz so, wie es Leib und Seele gut tut.

Zubereitung

1. Die Linsen gut unter kaltem Wasser abspülen, bis das Wasser klar ist.

 

2. Die roten Linsen dann mit kaltem Wasser oder Gemüsefond, Salz und Kurkuma (für die leuchtende Farbe) zustellen und für etwa 10 – 15 Minuten köcheln lassen. Falls die Wassermenge zu wenig wird, noch etwas Wasser zugeben.

 

3. Inzwischen die Zwiebel fein schneiden und in einer Pfanne mit Öl langsam anbraten. Knoblauch presse und kurz mit rösten, dann die Gewürzmischung zugeben und ebenfalls kurz mit rösten. Dann den Ingwer zugeben, rösten und alles etwa eine Minute auf kleiner Flamme schmoren lassen.

 

4. Die Tomaten klein schneiden und zugeben – mit dem Zucker karamellisieren lassen und mit Salz abschmecken.

 

5. Die Linsen mit den Gewürz-Tomaten vermengen und verrühren. Zum Servieren frischen Koriander oder Petersilie hacken und darüber streuen.

 

6. Mit Basmati-Reis oder Fladenbrot servieren.

Tipp

Der rote Linsen-Tomaten-Eintopf lässt sich hervorragend vorbereiten und am nächsten Tag erst servieren.

Weiterempfehlen:

Das könnte Dich auch interessieren …

No Comments

Post a Comment

Blogheim.at Logo