Marzipankissen

Marzipankissen oder wie man sich bettet so liegt man …

zum_rezept

Marzipankissen oder wie man sich bettet so liegt man …

20 Min. (+ 60 Min. Ruhezeit)

für 1 Blech

leicht

ZUTATEN

 
150 g Mehl, glatt
60 g Puderzucker
1 Prise Salz
100 g Butter, kalt
1 Ei, getrennt in Eigelb & Eiweiß
150 g Marzipan
50 g Mandeln, gemahlen
1 Tl Zitronensaft
Puderzucker zum Bestreuen

 

SPEZIELLES EQUIPMENT
 
Mixer
 
 
Print Friendly, PDF & Email
Marzipankissen oder wie man sich bettet so liegt man …

Marzipan und ich wir haben eine sehr lange, innige Liebesbeziehung. Und ich glaube, kaum eine Süßigkeit spaltet uns Nachkatzen so sehr. Entweder man liebt es. Oder nicht. Ich kenne wenig Menschen, denen Marzipan einfach egal ist. Mir jedenfalls nicht. Für mich ist es die Krönung der Füllungen und – was soll ich sagen – sogar pur ein Genuss. Und dabei meine ich nicht das patzig-süße, das mit schlechten Mandeln und Aroma daher kommt. Ich meine das Edle. Das Ausbalancierte. Das Unwiderstehliche.

 

So ist es natürlich eine Selbstverständlichkeit, dass Marzipan in so mancher Form bei mir auch nicht am Weihnachtsteller fehlen darf. Am liebsten in Form von weich buttrigen Marzipankissen. In die möchte ich mich am liebsten Hineinlegen. Ihr wisst schon, wie man sich bettet so liegt man.

 

Und damit die Marzipankissen auch wirklich perfekt gelingen, hier meine ultimativen Tipps.

 

  • Der Mürbeteig wird mit Eigelb und Puderzucker gemacht – das lässt ihn besonders mürbe werden.
  • Die Qualität des Marzipans finde ich wirklich wichtig – nehmt nur qualitativ Hochwertiges.
  • Da ich über einen Hochleistungsmixer verfüge mische ich nochmals feine, gemahlene Mandeln und einen Spritzer Zitrone zur Marzipancreme – das gibt das gewisse Extra.
  • Backt eure Kissen lieber heller als dunkler, so entfalten sie ihr ganzes Aroma. Gerade die Ränder dürfen hellbraun werden.

20 Min. (+ 60 Min. Ruhezeit)    | für 1 Blech  | Schwierigkeitsgrad: leicht

1. Das Mehl, den Puderzucker, die eiskalten Butterstücke mit der Prise Salz und dem Eigelb rasch zu einem glatten Teig kneten. Bereits etwas ausgewalkt in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine halbe Stunde, besser eine Stunde, kalt stellen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

2. Inzwischen für die Marzipancreme die Marzipanrohmasse, die gemahlenen Mandeln, das Eiweiß und den Zitronensaft mit dem Mixer zu einer Creme mixen. Die Konsistenz sollte genau so sein, dass sich die Creme leicht verstreichen lässt.

4. Wenn der Mürbeteig genug gekühlt ist, den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Oberfläche zu einem Rechteck ausrollen. In vier Streifen schneiden.

5. Jeweils mit einem Löffel oder Spatel ein Viertel der Marzipanmischung auf den Teigstreifen verstreichen, der Länge nach aufrollen und mit der Öffnung nach unten in etwa 2 cm große Stücke schneiden und auf das Backblech legen.

6. Die Marzipankissen etwa 12 Minuten hellbraun backen.

TIPP

Die Marzipankissen halten sich in Keksdosen luftdicht verpackt mindestens eine Woche. 

 
Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment