Süßer Mürbteig (Mürbeteig / Sandteig / Pâte sablée)

 Zubereitungsdauer: ca.15 Min. (+ 90 Min Ruhezeit im Kühlschrank)
 für 1 Tarteform (26 cm) oder 7-8 Tartelettes (7 cm)
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Mürbteig
250 g Mehl
80 – 110 g Zucker, fein
125 g Butter (kalt)
1 Ei (Größe Medium)
Prise Salz
Spezielles Equipment
Keines
Aus der Region
Print Friendly, PDF & Email
Grundrezept Mürbteig (Mürbeteig / Sandteig)

 

Die Zubereitung von Mürbteig ist nicht kompliziert, dennoch scheuen sich viele, die ich kenne, davor ihn selbst zuzubereiten. Schade, denn die gekauften Varianten schmecken bei weitem nicht so gut – von den Inhaltsstoffen ganz zu schweigen.

 

Anwendungsbereiche von süßem Mürbteig

 

Tartes oder Tartelettes sind zu jeder Jahreszeit eine willkommene Süßspeise in vielen Variationen. Sommerlich mit Beeren gefüllt, herbstlich mit Schokolade oder Karamell oder einfach als winterliche Butterkekse.

 

Der Ausdruck Sandteig kommt übrigens von seiner Zubereitungsweise: Die Butter wird eiskalt in kleinen Stücken in die trockenen Zutaten eingerieben. Es entsteht zunächst eine Art Sand, bevor das Ei den Teig im letzten Schritt bindet.

 

Zubereitung

1. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen und die in kleine Stücke geschnittene kalte Butter zugeben. Alle Zutaten mit den Fingern zu feinem Sand zerreiben. Wer sehr warme Finger hat oder die Außentemperaturen danach verlangen, kann ein einfaches Buttermesse zu Hilfe nehmen und die Butter in das Mehl von Außen nach innen einarbeiten.

2. Nun das Ei zugeben und mit den Händen rasch einkneten. Es entsteht ein homogener Teig. Zu einer Kugel formen, flach drücken und zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie legen. Mit einem Nudelwalker oder Nudelholz etwas ausrollen – so kühlt er schneller durch und ist bereits zum Ausrollen für die Weiterverarbeitung vorbereitet.

3. Den in Frischhaltefolie gewickelten Teig bis zur Weiterverarbeitung – mindestens aber 90 Minuten – im Kühlschrank ruhen lassen. Zur Weiterverarbeitung einfach aus einem Backpapier auf die gewünschte Dünne, meist etwa 5 mm, ausrollen und in die gewünschte Form schneiden.

Tipp

Wer direkt Kekse aus dem Mürbteig backen will, heizt den Ofen auf 170 Grad Ober-Unterhitze vor und bäckt die 5 mm dicken Kekse etwa 9 Minuten, am besten aber „auf Sicht“ goldbraun.

Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment

Blogheim.at Logo