Nikolo aus Hefeteig

Nikolo aus einfachem Hefeteig oder wundervolle Traditionen (in Kooperation mit RIESS)

Zubereitungsdauer: 60 Min. (inkl. Ruhe- und Backzeit)
 
für 10 Nikoläuse
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Nikolo Hefeteig
2 EL Öl
1/2 TL Salz
250 g Mehl,
200 ml Milch
1/2 Hefe-Würfel (21g)
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Bio-Ei

 

Nikolo Garnitur
Kürbiskerne
Mandeln
Mohn
Cashew-Kerne

 

Nikolo Zuckerglasur
2 El Zitronensaft
Puderzucker zum Verrühren (etwa 10 El)
1-2 Tropfen Lebensmittelfarbe rot
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Nikolo aus einfachem Hefeteig oder wundervolle Traditionen (in Kooperation mit RIESS)

 

Feste Feiern, wie sie fallen – das scheint gerade dieser Tage wichtig. Als Orientierung, als Möglichkeit zur Vorfreude. Nicht nur für die Kleinen, sondern auch für uns. Traditionell wird bei uns der Nikolaus nicht gefeiert, denn so wirklich kann ich mich mit dem “Bist Du wohl brav gewesen?” nicht anfreunden. Da ich aber ein großer Fan von Ritualen und schönen Bräuchen bin, putzen wir trotzdem abends unsere Schuhe und hoffen, dass wir sie  – wie durch ein Wunder – über Nacht prall gefüllt wieder vorfinden. Und siehe da: Es klappt. Jahr für Jahr.

 

Wundervolle Traditionen: Im Herzen aufbewahrt und konserviert

 

Ich schreibe hier ja viel über Traditionen und meine große Leidenschaft dafür  – dabei habe ich mit zunehmenden Alter gelernt, mich von den großen Erwartungen daran zu befreien, denn der Druck, den sie mit sich bringen, auf den kann und will ich gut verzichten. Umso schöner, wenn wir uns an den kleinen, unperfekten Momenten und Ritualen erfreuen von denen ich hoffe, dass ich sie meiner Tochter mitgeben kann .Und dass sie sie konservieren wird, wie ich einst meine schönen Kindheitserinnerungen.

 

Dieses Jahr backen wir gemeinsam Nikoläuse aus einfachem Hefeteig, den wir wild durchkneten, rasten und ausrollen dürfen. Wir verzieren sie wild und nach eigenem Geschmack und bewahren sie in den wunderschönen Keksdose von RIESS auf, bevor wir sie verschenken und andere damit erfreuen.

 

Zubereitung

1. Für den Hefeteig das Öl, das Salz und das Mehl in einer Schüssel vermengen. Die Milch in einem Topf handwarm erhitzen, 150 ml davon mit der Hefe, dem Zucker, dem Vanillezucker und den Eiern verrühren und zu der Mehlmischung gießen.

2. Mit einem Kochlöffel oder dem Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten – wer den Kochlöffel verwendet, knetet mit den Händen nach bis sich alles zu einem glatten Teig verbunden hat. Zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen.

3. Nach der Ruhezeit einmal beherzt durchkneten und zu Vierecken ausrollen. Mit dem Pizzaroller oder einem scharfen Messer in Dreiecke schneiden.

4. Die Dreiecke mit einem El Milch bestreichen und nach Lust und Laune mit den Nüssen, Mohn und dergleichen Gesichter und Verzierungen legen. Nochmals zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

5. Die Nikoläuse etwa 15 – 20 Minuten goldbraun backen und auskühlen lassen.

6. Dazwischen die Glasur vorbereiten und in zwei Schüsseln teilen. In einer der Schüsseln die Glasur mit der Lebensmittelfarbe rot färben.

7. Die Nikolo Bärte und Mützen mit der Glasur formen. Trocknen lassen.

Tipp

Der Nikolo aus Hefeteig gelingt auch mit Kindern und lässt sich auch zu anderen Formen verarbeiten.

Weiterempfehlen:
2 Comments
  • Das Mädel vom Land

    28. November 2021at12:50 Antworten

    Sind die lieb geworden … 🙂 ♥

    • Eva

      29. November 2021at9:31 Antworten

      Ach, was freue ich mich jedes Mal, wenn Du bei mir vorbei schaust – hoffe, es geht Dir gut – alles Liebe, Eva

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo