Olivenöl-Rosmarin Cracker

Olivenöl-Rosmarin Cracker oder das wäre ja gekracht

Zubereitungsdauer am Backtag: 45 Min. (inkl. 10 Min. Backzeit) 
 
für 2 Bleche 
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
2 El Maisgrieß
1 Tl Honig optional Ahornsirup
2 El Olivenöl
200 Mehl, glatt
1 Msp. Backpulver
1/2 Tl Salz
Meersalzflocken zum Bestreuen
Rosmarinblüten und Nadeln, frisch
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Olivenöl-Rosmarin Cracker oder das wäre ja gekracht

 

Die lauen Abende rücken immer näher und mit ihnen die Sehnsucht nach Gesprächen, Oliven, Kapern und frischem Prosciutto. Nach langen Gesprächen, die bis in die späte Nacht die Gedanken des Tages vertreiben. Ein Glas Wein und die Leichtigkeit des Seins genießen. Es wird Zeit, für all das Leichte in unserem Leben.

 

Nicht immer können wir die Dinge, die in unserem Leben passieren leicht nehmen. Aber immer, wirklich immer, können wir unsere knusprigen Olivenöl-Rosmarin Cracker backen und es uns so schön wie möglich machen. Ein bisschen Käse, eingelegtes Gemüse und ein Glas Wein dazu und für einen Moment ist es leicht. Und ganz einfach.

Zubereitung

1. Den Maisgrieß mit 3 El kochendem Wasser überschütten, umrühren und bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.

 

2. Olivenöl und Honig in den Maisgrieß einrühren.

 

3. Mehl, Backpulver, Salz in einer Schüssel mit 5-6 El kaltem Wasser und der Maisgrieß-Mischung zu einem Teig rühren. Den Teig aus der Schüssel nehmen und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Sollte der Teig zu trocken bleiben noch etwas Wasser zufügen. Zugedeckt für 15 Minuten ruhen lassen.

 

4. Den Backofen inzwischen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

 

5. Den Teig zu eine Rolle rollen und kleine Stücke abschneiden, mit den Nudelholz hauchdünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen.

 

6. Mit Rosmarinnadeln, Blüten und Meersalzflocken bestreuen und im Ofen für etwa 10-12 Minuten goldbraun backen.

Tipp

Unsere Olivenöl-Rosmarin Cracker lassen sich wunderbar auf Vorrat vorbereiten. In Blechdosen aufbewahrt, halten sie sich einige Wochen.

Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo