Pasta mit Sellerie und Linsen

Die Aufregung sich zu zeigen

Hausgemachte Pasta mit Sellerie & Linsen.

Kennst Du den Moment kurz bevor etwas Wichtiges los geht? Wir vor fremden Menschen sprechen müssen, ein Projekt, in das wir viel Arbeit investiert haben, kurz davor steht, präsentiert zu werden oder wir Menschen zu einem Dinner eingeladen haben, die wir beeindrucken wollen?

“Vielleicht ist jetzt die Zeit für einen kleinen Mutausbruch.”

Es ist der Moment in dem es sich so anfühlt, als würden wir uns nackt zeigen, etwas von uns hergeben, verletzlich werden. Es ist aber auch die Spannung, die unsere Sinne schärft, die uns fokussieren lässt und uns dazu bringt, über unseren eigenen Schatten zu springen.

Es ist ein Moment wie dieser. In dem ich zum allersten Mal meine Idee #gefühlefürdieesrezeptegibt mit Dir teile. Und während ich merke, dass diese aufgeregte Unruhe in mir aufsteigt, koche ich hausgemachte Pasta, die immer gelingt und mollig auf dem Teller liegt mit erdigen Linsen und Sellerie. Ein Gericht, das uns immer wieder aufs Neue mit dem Boden der Tatsachen verbindet und uns spüren lässt, dass es gut wird. Egal, was kommt.

 

Während ich also die Welle der Anspannung durch meinen ganzen Körper fließen lasse, genieße ich die Pasta Biss für Biss und nehme wahr, dass die Aufregung uns zu zeigen, etwas Gutes ist, auf die wir uns freuen dürfen. Dass wir für dieses Gefühl weit gegangen und nun soweit sind, uns zu zeigen, weil ein Teil von uns genau weiß, dass wir unser Bestes gegeben haben und dass das einfach genügt.

 

Kocht gut, seid gut – eure

Das Rezept

 Zubereitungsdauer: ca. 45 Min. 
 für 2 Personen
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Linsen-Pasta
100 g Mehl, 00
1 Ei
1 Prise Salz
Linsen-Sauce
100 ml Olivenöl
1 Scheibe Knollensellerie
1-2 Blätter Lorbeer, getrocknet
1-2 Koblauchzehen
250 g Berglinsen
100 g Passata
1-2 El Gemüsepaste oder Suppenwürfel
 
Dazu
1 Scheibe Bauchspeck, in Stifte geschnitten
Frischer Parmesan zum Bestreuen

 

Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Zubereitung

1. Alle Zutaten für die Nudeln zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und bei Zimmertemperatur beiseite legen.

 

2. Den Knollensellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. Inzwischen das Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen, die Knoblauchzehen schälen und mit dem Messerrücken andrücken und mit dem Lorbeer im Öl aromatisieren. Den Sellerie zugeben und die Temperatur etwas erhöhen. Alles leicht anbraten.

 

3. Die Berglinsen in ein Sieb geben und abspülen. Die Tomaten-Passata und die Berglinsen ins Öl zugeben und zu zwei Dritteln mit Wasser bedecken. Auf kleiner Flamme etwa 20 – 25 Minuten gar kochen bis eine sämige Sauce entstanden ist.

 

4. Inzwischen in einem Topf Wasser zum Kochen bringen. Den Nudelteig mit dem Nudelwalker oder – noch einfacher mit einem Nudelaufsatz auf der Küchenmaschine – auswalken. Mit dem Messer in etwa 5 mm breite Tagliatelle schneiden und im gesalzenen Wasser etwa 2-3 Minuten gar kochen. Beim Abseihen etwas Nudelwasser für die Linsen-Sauce zurück halten.

 

5. In einer kleinen Pfanne den Speck knusprig braten und gemeinsam mit den Nudeln und der Sellerie-Linsen-Sauce servieren. Den frisch geriebenen Parmesan nicht vergessen.

Tipp

Der Pasta Teig kann auch gut am Vortag vorbereitet werden – einfach in Frischhaltefolie eingewickelt bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Weiterempfehlen:

Das könnte Dich auch interessieren …

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo