Buttrig zartes Shortbread oder zuversichtlich gut!

 Zubereitungsdauer: ca.10 Minuten (+ 30 – 40 Min. Backzeit)
 für 1 runde Tortenform (Ø 16 cm)
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
150 g Butter, weich
60 g Puderzucker
Mark einer halben Vanilleschote (optional)
1 Prise Salz
180 g Mehl, glatt oder universal

 

ein paar Salzflocken, optional
Spezielles Equipment
Springform
Print Friendly, PDF & Email
Buttrig zartes Shortbread oder zuversichtlich gut!

 

Dieses Jahr beschert uns so einige Neuanfänge. Manche haben wir selbst gewählt, zu manchen wurden wir geschubst und wieder andere haben sich einfach so ergeben. In allen Fällen verlangen Neuanfänge aber viel Kraft, innere Stärke und Zuversicht. Zuversicht, die manchmal im Wirbelsturm des Tuns aus unserem Blick gerät, wenn wir dann nachts erschöpft im Bett liegen und unseren Herzen beim aufgeregt pumpern zuhören.

 

Wessen wir am meisten im Leben bedürfen, ist jemand, der uns dazu bringt, das zu tun, wozu wir fähig sind. (Ralph Waldo Emerson)

 

Wenn das Leben umbricht, wir noch unsicheren Schrittes neue Wege durchs Dickicht suchen, dann brauchen wir Menschen, die uns wohlwollend begleiten. Die in uns sehen, wozu wir fähig sind. Die das Beste für uns und von uns wollen. Die mit uns dann ihre Klarheit, Ruhe und Zuversicht teilen.

 

Und während ich hoffe, dass sich alles bald ein bisschen einfacher anfühlt, knuspere ich an unserem buttrig zarten Shortbread, denke an mein soeben beendetes Lufthol-Kraft-Telefonat mit einer guten Freundin und trinke dazu eine Tasse Tee.

 

 

Ich bin zuversichtlich, alles wird ist gut.

Zubereitung

1. Den Ofen auf 160 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden.

 

2. Die weiche Butter mit der Vanille und dem Puderzucker kurz verrühren – nach und nach das Mehl zugeben.

 

3. Alles in die Springform schütten und mit den Händen festdrücken  – wer mag, kann auch die Rückseite eines Glases benutzen.

 

4. Im Ofen 20 Minuten backen. Dann den Reifen der Sprinform entfernen. In gleich große „Tortenstücke“ schneiden und weitere 20 Minuten goldbraun backen. Die endgültige Backzeit variiert je nachdem, wie dunkel oder hell ihr euer Shortbread haben wollt.

Tipp

Das Shortbread fühlt sich direkt nach dem Backen immer etwas weich an und knuspert beim Auskühlen nach. Besonders gern mögen wir ein paar zerriebene Salzflocken auf unserem Shortbread – einfach vor dem Backen darüber streuen. Das zart-buttrige Gefühl mit dem pitzeligen Salzkristallen ergeben eine wunderbare Kombination am Gaumen.

Weiterempfehlen:

Das könnte Dich auch interessieren …

No Comments

Post a Comment

Blogheim.at Logo