Schokoladentorte

Torte statt Worte.

Alljährlich backe ich für die Tochter einer lieben Freundin eine Geburtstagstorte. Für die Freundin übrigens auch. Und mittlerweile auch für ihren Mann. Es mundet also. Das freut mich. Als Renner hat sich die Schokoladentorte herausgestellt. Die wurde nämlich zum dritten Mal in Folge bestellt. Grund genug um sie mit

Der Entler. (Wien)

Immer etwas Besonderes. Für mich. Ich liebe den Entler. Die Küche ist stets ausgezeichnet. Das Service klasse. Die Preise haben - im Vergleich zu den Vorjahren - deutlich angezogen. Aber so ist das. Wenn man längst kein Geheimtip mehr ist. Ein bisschen schade. Für einen Fan der frühen Stunde,

Das Tancredi. (Wien)

Peter Neurath kocht. Seit ewig. Das Gasthaus (Restaurant) im 4. Wiener Gemeindebezirk feierte erst unlängst seinen 10 Geburtstag. In der Gastronomie sind das schon astronomische Dimensionen. Da wird also was richtig gemacht. Ich mag, dass die Küche stets einfach und saisonal ist.Weniger schnick, dafür mehr schnack. Das was

Salzstangerl

Die trockenen Zutaten vermengen und nach und nach die nassen Zutaten (Milch und Schmalz am besten lauwarm) zufügen und kneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Teig eine halbe Stunde an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Den Teig nochmals kneten und ausrollen. In Dreiecke schneiden

Falsche Kasnudel: Pikante Topfenknödel

Ich liebe Kärntner-Kasnudeln. Ganz allgemein. Und Wurzelbrot aus Millstatt. Ganz speziell. Das sei aber nur eine Information am Rande. Ich liebe Kärntner-Kasnudeln. Das sind Dinge für die ich doch einiges stehen und liegen lassen würde. Trotz meiner naturgegebenen Skepsis  - weil durch und durch steirisch. Zuletzt saß ich

Pikante Topfen-Knödel: Falsche Kasnudeln

Zutaten 30 g zerlassene Butter 1 Dotter 2 Volleier 400 g Topfen 90 g entrindetes, älteres Weissbrot (würfelig geschnitten) Obligatorische Prise Salz Getrocknete, braune Minze nach Geschmack (das gibt den kasnudeligen Geschmack)   Für den Teig den Topfen, die Eier und den Dotter verrühren, Butter einrühren, mit den restlichen Zutaten vermengen und gut verrühren.

Blogheim.at Logo