Vegetarische Wirsingroulade

Vegetarische Wirsingroulade oder die neuen Klassiker

Zubereitungsdauer: 20 Min. (+ 20 Minuten im Backrohr)  
für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
500 ml  Gemüsebrühe
1 kleiner Wirsing-Kopf (ca. 500 g)
100 g Couscous
1 Süßkartoffel
70 g Parmesan, frisch gerieben
2 El Olivenöl
1 Hand voll Petersilie
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
400 ml Passata (passierte Tomaten) alternativ Tomaten in Stücken aus der Dose
1/2 Tl Thymian
Olivenöl zum Braten
Salz, Pfeffer
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Vegetarische Wirsingroulade oder die neuen Klassiker

 

Heute gibt es Kohlroulade. Also eigentlich vegetarische Wirsingroulade. Ein Klassiker der winterlichen Küche und eine Kindheitserinnerung. Ich glaube, ich war als Kind nicht unbedingt eine große Anhängerin der Kohlroulade. Irgendwie kam sie mir dumpf und nur allzu kohlig vor. Heute habe ich diesen Klassiker mit Wirsing, der etwas milder im Geschmack ist, neu interpretiert. Nämlich vegetarisch und ein bisschen war auch die Not dabei. Denn eine einsame Süßkartoffel kullerte noch verloren herum. Und so kam mir der Gedanke, dass der Wirsing-Kopf, die Süßkartoffel und die Tomaten, die es bei mir immer im Vorratsschrank gibt, doch wunderbar gemeinsame Sache machen könnten.

 

Das Leben ist spannend außerhalb der Komfortzone

 

Es gab sie dann sonntags. Und entgegen jeder Erwartung wurden die kleinen Päckchen bis auf den letzten Rest verputzt. Auf einmal. Ohne Widerstand. Ich würde sagen, wir haben hier einen neuen Klassiker. Den ich euch nicht vorenthalten will.

 

Und damit die vegetarische Wirsingroulade mit Couscous-Süßkartoffel Fülle so himmlisch gelingt, hier meine ultimativen Tipps

 

  • Die Wirsing-Blätter müssen vorab blanchiert werden – also kurz in kochenden Wasser brodeln. Sonst brechen sie beim Rollen.
  • Nach dem Blanchieren schnell unter eiskaltes Wasser halten oder direkt in Eiswasser abkühlen lassen – so behalten die Blätter ihre schöne Farbe
  • Die Fülle ist sehr variabel. Ihr könnt die Süßkartoffel auch weglassen. Oder anderes Gemüse hinzufügen. Auch Schafskäse passt hier super.

 

Zubereitung

1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Die Süßkartoffel schälen, in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und ebenso auf dem Backblech verteilen –  mit Olivenöl beträufelt auf einem Backlech mit Backpapier etwa 20 – 25 Minuten goldbraun rösten.

2. Für den Couscous etwa 100 ml der Gemüsebrühe mit den Gewürzen aufkochen, den Couscous einrieseln lassen – Herd runter schalten, Deckel drauf und ziehen lassen.

3. Inzwischen Wasser mit ausreichend Wasser zum Kochen bringen und die Wirsingblätter darin zwei Minuten blanchieren – im eiskalten Wasser abschrecken.

4. Den Couscous mit einer Gabel auflockern – etwas Olivenöl zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den geriebenen Parmesan und die Süßkartoffel Stücke unterheben. Zum Schluss die Petersilie fein hacken und unterheben.

5. Die getrockneten Wirsingblätter auflegen, den dicken Strunk entfernen, und einen Eßlöffel der Fülle drauf legen – wie einen kleinen Strudel seitlich einklappen und aufrollen. In eine große Casserole legen.

6. Die Wirsingrouladen mit etwas Olivenöl anbraten. Zum Schluss mit den Tomaten und der restlichen Brühe aufgießen und bei 180 Grad mit geschlossenem Deckel etwa 30 Minuten fertig schmoren.

Tipp

Dazu passt gut Feta-Käse.

Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Ein Kommentar schreiben