Schokorollen

Weiche Schokorollen aus Hefeteig oder außen zart und innen weich

Zubereitungsdauer: 30 Min. (+ 30 Min. Ruhezeit + 20 Min. Backzeit)
 
für 8 – 10 Stk.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Germteig (Hefeteig)
200 ml Milch
0,5 Würfel Hefe frisch alternativ 2/3 Pkt. Trockenhefe
120 g Zucker
520 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
1 El Vanillezucker
100 g Joghurt, griechisch (ca. 10 % Fett)
80 g Butter, weich
1 Bio-Ei
2 EL Kakao, ungesüßt
 
Füllung Haselnusscreme
3 El Butter, zerlassen
1 El Zimt zum Bestreuen
1 Zucker zum Bestreuen
150 g Haselnusscreme, selbstgemacht alternativ hochwertige Nougatcreme
 
1 Ei und 1 El Milch versprudelt zum Bestreichen
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Weiche Schokorollen aus Hefeteig oder außen zart und innen weich

 

Schokolade urteilt nicht, Schokolade versteht. Ich habe seit ich denken kann eine Schwäche für Süßes – ich sie war auch bestimmt Antrieb selbst backen und kochen zu lernen. Die Fähigkeit selbst Süßigkeiten herstellen zu können, beruhigt ungemein. Inzwischen hat sich über die Jahre nicht nur meine Fertigkeit darin, sondern auch mein Anspruch daran geändert. Es reicht das billige Croissant aus der Kuchenecke beim Lebensmittelhändler nicht mehr aus, um mich glücklich zu stimmen. Nein, es braucht schon das vernünftig hergestellte. Das mit den guten Zutaten und der Zeit, die sie braucht um gut zu werden. Slow Sweets so zu sagen.

 

Weiche Schokorollen mit zartem Kern

 

Meine soften Schokorollen sind da genau das Richtige. Gerollt aus zweierlei Germteig (Hefeteig) in dunkel und hell verbergen sie eine nussig-cremige Füllung, die unverschämt nach gerösteten Haselnüssen und dunkler Schokolade schmeckt. Für mich der Himmel auf Erden, den ich gerne mit euch teile. Während ich also darüber nachdenke, ob außen zart und innen weich nicht die Vollendung der Charakterbildung wäre, genieße ich Biss für Biss unserer Schokorollen mit einer heißen Tasse Kaffee. Und stelle fest, zum Teilen sind sie fast zu schade.

Zubereitung

1. Die Milch in einem kleinen Topf handwarm am Herd erwärmen. Die Hefe, 1 EL vom Zucker und 1 EL vom Mehl hinein rühren, bis sich alles gut aufgelöst hat. Mit einem Küchenhandtuch abdecken und für etwa 10 Minuten stehen lassen – es bilden sich kleine Blasen, so sieht man, dass die Hefe aktiv ist.

2. Den übrigen Zucker und Mehl in eine große Schüssel versieben. Das Ei (zimmerwarm, nicht kühlschrankkalt), Backpulver, Salz, Vanillezucker, Joghurt, und die weiche Butter abwechselnd mit der Hefe-Milch-Mischung hinzufügen – dabei immer wieder mit dem Kochlöffel etwas umrühren. Wenn alle Zutaten grob vermengt sind – mindestens 5 Minuten beherzt zu einem glatten Teig verkneten.

3. Den Teig in zwei Hälften teilen – den Kakao mit einer Hälfte verkneten. Beide Teige zugedeckt (!) an einem warmen Ort gehen lassen. Bei mir klappt das im Ofen bei eingeschaltetem Licht wunderbar. Es geht aber auch eine warme Ecke in der Küche oder sogar unter der Bettdecke – Hauptsache kein Luftzug.

4. Beide Teige zu einem backblechgroßem Viereck ausrollen – dabei etwas Mehl unter die Arbeitsfläche streuen. Den weißen Teig mit etwas flüssiger Butter und Zimt-Zucker bestreichen und bestreuen, bevor der dunkle Teig darauf gelegt wird. Nun den Teig in der Mitte der (auf der kurzen Seite) teilen – und dann jeweils die Hälften der Länge nach in 4-5 Streifen schneiden. Diese mit Haselnusscreme bestreichen und aufrollen.

5. Den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen und die Schokorollen auf einem mit Backpapier ausgekleidetem Backblech mit dem versprudelten Ei-Milch Gemisch bestreichen und 15- 20 Minuten goldbraun backen.

Tipp

Zum Servieren die Bio-Dralli Verpackung auch gleich als nachhaltige Servier-Alternative verwenden. Dazu einfach aufschneiden und als Unterlage in ein Servier-Körbchen legen oder zum Stanizel drehen.

Weiterempfehlen:
2 Comments
  • Das Mädel vom Land

    15. Dezember 2021at9:32 Antworten

    Oooohhh … einfach nur: ♥♥♥♥♥♥♥♥

    • Eva

      7. Januar 2022at13:58 Antworten

      Absolut, wenn Du das nächste Mal Lust auf etwas Süßes hast, dann bitte diese hier :-))) Schönen Start ins Neue Jahr, wie schön, dass Du da bist, alles Liebe Eva

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo