Zitronenhuhn aus dem Ofen

Schnelles Zitronenhuhn aus dem Ofen oder Gala-Dinner for one

Zubereitungsdauer: 55 Min.  (inkl. Backzeit)
 
für 1 Person
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
1 Hühnerbrust mit Haut
1 Knoblauchknolle
1 Bio-Ztrone
30 ml Zitronensaft, frisch
30 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer
Rosmarin- und Thymianzweig
3-4 Erdäpfel (Kartoffeln)
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Schnelles Zitronenhuhn aus dem Ofen oder Gala-Dinner for one

 

Es gibt Dinge, die würde man nie für sich selbst tun. Oder sagen wir besser: Es gibt Dinge, die würde ich nie für mich selbst zubereiten. Einen Festtagsbraten zum Beispiel. Ein Zitronenhuhn. Zum Beispiel. Wohin nur mit dem ganze Huhn und ach der Aufwand, nein, nein. Da wird schnell ein Butterbrot geschmiert, bevor ein Zitronenhuhn in den Ofen geschoben wird. Zu schade, eigentlich. Denk ich so bei mir. Die Sache ist nämlich die, ich liebe Zitronenhuhn sehr. Also warum nicht ein Gala-Dinner nur für mich? Und dabei rucki-zucki und ohne große Reste?

 

So lassen sich nämlich auch einzelne Hühnerteile behandeln, wie ein ganzer Braten. Mit all der Liebe und Aufmerksamkeit werden sie gebraten und mit den Aromen der feinsten sizilianischen Zitronen versorgt, die nicht nur Säure, sondern ganz viel Frucht beinhalten. Also gibt`s heute Zitronenhuhn aus dem Ofen. Für mich ganz allein. Und wenn wer vorbei kommt, sind es halt zwei.

Zubereitung

1. Den Ofen auf 190 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Alle Hühnerteile (Keulen und Bruststücke) mit der Haut nach oben in einer Auflaufform verteilen. Alles gut mit Salz und Pfeffer einreiben.

2. Den Saft der Zitrone mit dem Olivenöl vermixen – mit Salz würzen. Mit einem Schneebesen aufschlagen, bis alles fein emulgiert ist.

3. Die Hühnerteile mit der Hälfte dieser Marinade übergießen. Die Erdäpfel schälen und achteln, sonst werden sie bei der Garzeit nicht durch. Ebenso auf dem Blech verteilen. Die Rosmarin- und Thymianzweige dazwischen legen. Die Knoblauchknollen ungeschält quer halbieren, mit der Schnittfläche nach unten um das Huhn verteilen. Die restliche Marinade über alle Zutaten träufeln.

4. Das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und alles etwa 25-35 Minuten braten. Dann die geviertelte Zitrone dazu legen und die Knoblauchhälften mit der Schnittseite nach oben umdrehen, damit diese karamellisieren. Weitere 10-15 Minuten braten.

Tipp

Statt der Hühnerbrust können auch Keulen verwendet werden – dann verlängert sich die Backzeit um etwa 10 Minuten.

Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo