Alles Käse: Hofkäserei Hüttstädterhof am Gipfel der Käsekultur (Kooperation Genussregion Schladming-Dachstein)

Für guten Käse braucht es nicht viel. Nur gute Milch, einen Topf, ein Messer – und Zeit. Viel Zeit. In der Hofkäserei Hüttstädterhof rührt der Chef Martin Pötsch noch selbst. Mit viel Leidenschaft und Meisterhand. Und gewinnt damit Preise. So wie zuletzt den Landessieg Steiermark für seinen „Grimminger“, den er nach dem Berg auf den er bei der Arbeit blicken kann, benannt hat.

Grimminger

Der Hof von Familie Gertraud & Martin Pötsch liegt auf einer Seehöhe von 780 Höhenmeter inmitten der Genussregion  Schladming-Dachstein in Aigen im Ennstal.

 

Die hofeigene Milchwirtschaft liefert dabei den wertvollen Rohstoff für die Veredelung in der neuen Hofkäserei zu feinen Schnitt- und Hartkäsen. Martin Pötsch legt hier täglich selbst Hand an und gewann bereits bei seiner ersten Teilnahme bei den steirischen Meisterschaften den Landessieger-Titel für seinen pikanten Hartkäse – den „Grimminger“.

Neben dem „Grimminger“ werden am Hof noch weitere Spezialitäten wie der „Gatschberger Jausenkas“, der

„Grimingtaler“, der „Aigner Til“ oder auch der „Aigner Kräuter Til“ und verschiedene 

Grillkäse-Sorten (Natur, Kräuter und Barbecue) in liebevoller Handarbeit hergestellt. Darüber hinaus erfrischen  besonders im Sommer die Fruchtmolke Varianten „Mango“ und „Erdbeere“ oder auch der „Eiskaffee“.

Neben der Hofkäserei betreiben Familie Gertraud und Martin Pötsch auch einen Erlebnisbauernhof, der Sommer wie Winter zum Urlauben und Erholen einlädt. Wer mag, kann sich auch bei einer Betriebsführung selbst von der Käserei ein Bild machen und den Geschmack der Region voll auskosten.

 

Wer die Genussregion Schladming-Dachstein besucht, sollte unbedingt einen Abstecher bei der Familie Pötsch machen und den Hofladen durchstöbern.

(Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Genussregion Schladming-Dachstein / Credits: ©Martin Huber)

 
Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment