Grüne Sauce mit weichem Ei

Grüne Sauce mit weichem Ei oder Ostern frisch und fröhlich

zum_rezept

Grüne Sauce mit weichem Ei oder Ostern frisch und fröhlich

15 Min. 

für 4 Personen

leicht

ZUTATEN

 
Grüne Sauce
1 Bund frische Petersilie
0.5 Bund Schnittlauch
5 Zweige Kerbel (alternativ Sauerampfer, Borretsch oder Kräuter nach Geschmack)
3 EL Kresse
200 ml griechisches Joghurt optional Skyr
200 ml Sauerrahm
1-2 EL Senf
1 EL Essig und Olivenöl zum Abschmecken
2 Bio-Eier, hart gekocht
Salz und Pfeffer nach Geschmack
 
1 weiches Bio-Ei pro Person
Frische Kräuter zum Garnieren
Blätterteig als Deko
SPEZIELLES EQUIPMENT
 
Pürierstab oder Blender
 
 
Print Friendly, PDF & Email
Grüne Sauce mit weichem Ei oder Ostern frisch und fröhlich …

Ostern naht und mit ihm die Lust auf frische Aromen und leichte Gerichte. Ich freue mich immer darauf, denn Ostern ist für mich auch die Markierung in die sonnige, lichte Jahreszeit. Dieses Jahr gibt es bei uns – neben all den Klassikern, wie Pinze (steirisches Osterbrot), Oster-Krainer (spezielle Würstchen) und Radieschen – aber auch etwas für mich Neues. Denn ich bin schockverliebt in die grüne Sauce. Dazu ein weiches Ei und der Frühling ist direkt am Gaumen.

 

Während ich einen Löffel in die grüne Sauce stecke und daran schlecke, freue ich mich, dass es bis Ostern ja noch ein kleinwenig hin ist und ich noch viele grüne Saucen probieren kann, bis sie perfekt sind.

 

Und damit die grüne Sauce auch wirklich perfekt gelingt, hier meine ultimativen Tipps.
  • Verwende nur ganz frische Kräuter, die grün und saftig aussehen.
  • Wenn möglich schau Dich auf den Märkten um, greife zu Sauerampfer, Borretsch oder Pimpinelle und all den Frühlingskräutern, die Du sonst im Supermarkt vielleicht nicht so schnell kriegst.
  • Die hübschen Blätterteig Hasen und Karotten finde ich übrigens notwenig und damit lässt sich die Sauce auch wunderbar dippen.
Oster-Ei-Gruene-Sauce-4

15  Minuten   | für 4 Personen | Schwierigkeitsgrad: leicht

1. In einem Topf Wasser mit  zum Kochen bringen und die Eier für die grüne Sauce har kochen – das dauert etwa 10 Minuten.

2. Inzwischen die Kräuter waschen und trocken schütteln, ein paar für die Deko später zur Seite legen. Die harten Enden der Stiele eventuell abschneiden. Falls ihr die verwendet: Sauerampfer, Borretsch oder Pimpinelle –  hier werden nur die Blätter benötigt.

3. Nun den Sauerrahm, das griechische Joghurt und die Kräuter mit einem Blender vermengen oder die Kräuter sehr fein hacken und vermengen.

4. Anschließend die hartgekochten Eier schälen und würfeln. Zusammen mit dem Essig und Öl in die Mischung geben und alles noch mal gut durchmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den restlichen Kräutern garnieren.

5. Am besten im Kühlschrank etwas durchziehen lassen –  mit einem weichen Ei und bspw. Kresse servieren.

TIPP

Die grüne Sauce schmeckt auch wunderbar zu gekochten Kartoffeln (Erdäpfeln) und wachsweichen Eiern.

 
Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment