Schoko-Mohnkuchen

Schoko-Mohnkuchen mit frischen Kirschen, aber ohne Mehl oder auf ihn mit Gefühl

 Zubereitungsdauer: ca. 10 Min. (+ 45 Min. Backzeit) 
 für 1 Tortenform (22 cm)
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
200 g Butter, zimmerwarm
240 g Staubzucker
6 Eier, getrennt
200 g Schokolade, dunkel
200 g Mohn
1 Prise Salz
 
frische Kirschen nach Geschmack
Spezielles Equipment
Schneebesen / Mixer
Print Friendly, PDF & Email
Saftiger Schoko-Mohnkuchen mit ohne Mehl und frischen Kirschen

 

Während der Frühling an uns vorbei gezogen ist, als wären wir Statisten und keine Protagonisten, bahnt sich der Sommer nun mit viel Regen und sumpfigen Gefühlen an. Keine Spur von Sand unter den Füßen – mehr im Getriebe. Es ist als würden wir auf der Stelle treten, als wäre das, was wir uns mühsam in winzigen kleinen Schritten über die letzten Monate erarbeitet haben, überhaupt kein echter Fort-Schritt gewesen. Als wären die Gedanken, die Ideen, die Pläne nur ein versunkener Traum, ein Gespinst unserer Köpfe und würde nun zu nichts weiter als mittelmäßigem Kopfweh führen.

 

Geduld ist eine Tugend.

 

Sei geduldig, sag ich mir. Du gehst schon deinen Weg, sag ich mir. Der Weg ist das Ziel, flüster‘ ich, während ich in so manchem Moment die Haare rauf und mich frage, ob ich meinem Gefühl noch trauen kann. Das ist nämlich eine ganz schön wankelmutig. Mal so, mal so. Mal euphorisch und ganz sicher und dann wieder sehr launisch und auch ganz sicher – dass nämlich alles schief ist. Inklusive meiner Perspektive.

 

Auf ihn mit Gefühl: Der beste Schoko-Mohnkuchen, den wir je kannten

 

Während ich also den besten Schoko-Mohnkuchen meines Lebens mit frischen Kirschen und dunkler Schokolade esse, frage ich mich, welchem Gefühl ich nun trauen soll. Und ob es überhaupt DAS Gefühl für einen Weg geben kann. Ob nicht alle Wege holprig und unsicher sind und niemand so genau weiß, welche Abzweigung wohin führt. Dass wir ein wenig Vertrauen in uns haben können, weil wir es bis hierhin ja auch gemeistert haben und falls alle Stricke reißen und sich die Straße als Sackgasse herausstellt, wir darauf vertrauen dürfen, dass wir nicht alleine sind. Dass wir Menschen in unserem Leben wissen, die die Gabelungen des Lebens zwar auch nicht besser vorher sehen können als wir, aber mit uns gehen.

 

Also gut. Wenn ich ja gar nicht alleine bin und mein Plan nur halb so gut wie dieser Schoko-Mohnkuchen wird, der sich übrigens locker 1 Woche im Kühlschrank hält als wäre er frisch, dann könnt ich auch zuversichtlich sein und einfach ein bisschen Geduld haben. Ein bisschen weniger Gebrüll und ein bisschen mehr Gefühl.

Zubereitung

1. Für den Mohnkuchen die Schokolade langsam über einem Wasserbad schmelzen. Den Mohn einrühren.

 

2. Inzwischen die Butter, die Dotter und den Zucker schaumig mixen.

 

3. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

 

4. Wer mag die Kirschen entsteinen, wer nicht mag lässt es.

 

5. Die Schokolade-Mohnmischung abwechselnd mit dem Eischnee unter die Butter-Dottermischung heben. Zum Schluss Kirschen zugeben und unterrühren. Nicht zu lange, sonst geht die Luft raus. Im vorgeheizten Ofen etwa 45 – 55 Minuten bei 170 Grad Ober- Unterhitze backen.

 

6. Noch heiß mit einer säuerlichen Marmelade glasieren und zum Schluss die Zitronen-Glasur darüber gießen. Vollständig auskühlen lassen und mit frischen Kirschen servieren.

Tipp

Der Schoko-Mohnkuchen hält sich im Kühlschrank bis zu einer Woche wunderbar saftig, lässt sich aber auch gut einfrieren. Wer mag lässt die Kirschen weg oder variiert mit anderen Beeren der Saison.

Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment

Blogheim.at Logo