Neues aus der Kuchl

Toskanischer Apfelkuchen: Apfel vom Feinsten


Posted on Oktober 9th, by Eva in Apfelkuchen, Aus dem Ofen. 2 comments

Der Herbst hat Einzug gehalten. Die Nebelfelder ziehen morgens übers Land und auch die bunten Blätter, die langsam von den Bäumen tanzen, zeugen von einem leisen „Auf Wiedersehen, bis ins nächste Jahr“. Einstweilen genießen wir aber noch die Früchte und Gaben der Jahreszeit: Die Äpfel. Ich mag sie klein, etwas verschrumpelt und voller Aromen. Säure ist wichtig. Da passen die Kronprinzen Rudolf gut ins Konzept.
Gebacken wird daraus, wieder einmal inspiriert vom Blog der Küchenschabe, ein herrlicher, einfacher Apfelkuchen, der seines gleichen sucht. Und kaum finden wird.

Nachbacken, jetzt! Und genießen. Ein Foto folgt, der letzte war so schnell weg, dass keine Zeit mehr für die Kamera blieb.

Zutaten

1 kg Kronprinz Rudolf Äpfel
Saft einer Zitrone
2 Eier
200 g Zucker
1 TL Vanillezucker
100 g flüssige Butter
100 g Mehl
1 TL Backpulver
100 ml Milch
Rosinen (wer mag)

Äpfel in Scheiben schneiden. Zutaten zu einem Teig verrühren – Äpfel untermischen. Bei 180 Grad eine Stunde backen, 15 Min vor Ende mit Zimt und Zucker bestreuen … Warm genießen!

backen_karamelllöffel

 





2 Antworten zu “Toskanischer Apfelkuchen: Apfel vom Feinsten”

  1. Manu sagt:

    Danke liebe Eva!! Dafür, dass ich den besten je gegessenen Apfelkuchen bei dir testen durfte UND dafür, dass du dieses tolle Rezept mit uns teilst!! 😉

    Superlecker! Supereinfach! Und superschnell – sogar neben Baby – zu machen!

  2. […] Original-Rezept haben wir uns von Mei liabste Speis ausgeliehen und für unsere Zwecke adaptiert […]

Schreib einen Kommentar