Speck-Salz

Speck-Salz: Im Himmel der Gewürze oder es ist (nicht) kompliziert

 Zubereitungsdauer: ca. 15 Min.
 für 2 kleine Gläser
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Klassische Variante
140 g Bauchspeck, dünn geschnitten250 g GROBES Meersalz (mild)
250 g grobes Meersalz, mild
1/2 Tl Paprikapulver (geräuchert)
 
Tomaten-Variante
2-3 getrocknete Tomaten (trocken, ohne Öl)

 

Kräuter-Variante
Rosmarin oder Thymian nach Geschmack
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Speck-Salz: Im Himmel der Gewürze oder es ist (nicht) kompliziert

 

Menschen sind kompliziert. So weit, so einfach. Wir neigen dazu unsere Perspektive auf das Leben als allgemein gültig und nachvollziehbar anzusehen. Was normal ist, bestimmen wir. So erfahren wir die eine oder andere Kränkung, weil wir meinen, das Gegenüber müsste doch wissen, dass wir uns etwas anderes erwarteten. Oder kränken selbst, weil wir den Perspektivwechsel in die andere Person nicht schaffen. Da hilft es scheinbar wenig, dass man sich gut kennt. Im Gegenteil – es scheint, als wäre alles noch komplizierter, weil wir uns gut kennen, vielleicht sogar noch schwieriger, wenn wir uns lieben.

 

Den wirklichen Reichtum eines Menschen, erkennt man an seinen wirklichen Beziehungen.

 

Während wir unser weiches Ei mit unserem neu entdeckten Speck-Salz genießen und feststellen, dass dies wohl eine Kombination ist, die im Himmel geschlossen wurde, fragen wir uns, ob wir zum Telefon greifen und ein Gespräch beginnen sollen, von dem wir wissen, dass es schwer werden wird. Von dem wir nicht wissen, wie es ausgehen wird und von dem wir innig hoffen, dass es wieder gut macht, was zerbrochen wurde.

Zubereitung

1.  Den Speck auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen und in den kalten Ofen schieben. Auf 200 Grad Ober- Unterhhitze einschalten und den Speck etwa 10 Minuten braten bis er goldbraun ist – eventuell 1 bis 2 Minuten nachrösten.

 

2. Den gerösteten Speck auf einer Küchenrolle abtropfen lassen bis er gänzlich ausgekühlt und knusprig ist.

 

3. Den Speck und das Salz mit den restlichen Gewürzen in eine Küchenmaschine geben und auf den gewünschten Mahlgrad mixen. In saubere Gläser füllen und verschlossen dunkel lagern.

Tipp

Das Speck-Salz passt hervorragend zu Eier-Gerichten oder auch auf ein Butterbrot mit frischen Paradeisern oä. Aber auch als Gewürz für Gegrilltes oder zu einer Surf & Turf Variante. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment

Blogheim.at Logo