Neues aus der Kuchl

Risotto & gefülltes Landhendl



Für das Risotto die Zwiebel ganz fein hacken und in etwas Butter anschwitzen lassen. Nun den Reis dazu geben und so oft rühren, dass jedes Korn mit Butter überzogen ist. Jetzt die Temperatur nach Fingerspitzengefühl leicht erhöhen und mit dem Wein aufgießen,rühren, bis der ganz verdampft ist. Nun den Safran zufügen. Jetzt wird mit einer Suppenkelle die heiße, aber nicht kochende Suppe langsam dazu gegossen, rühren nicht vergessen. Den Vorgang so lange wiederholen, bis der Reis bissfest fertig ist (dauert etwa 18 Minuten). Zum Schluss kalte Butter, Parmesan und Rucola unterheben.

Das Rohr auf 140 Grad vorheizen. Das Henderl waschen und trocken tupfen und seitlich zu tiefen Taschen einschneiden. Mit der Paste aus frischem Basilikum, Parmesan und Ricotta (oder Ziegenkäse), Pfeffer und Salz füllen. Mit dem Prosciutto umwickeln. Eine Pfanne mit etwas Butterschmalz erhitzen und die Hendl rasch rundherum anbraten. Dann für etwa 8 Minuten ins heiße Rohr stellen (Dauer hängt von der Dicke des Hendls ab).
Zutaten Risotto
1 Zwiebel, fein geschnitten
300g Risotto Reis (superfino)
1 l Hühnerfond (oder Brühe)
40g Butter
100 ml Weißwein (am besten den nehmen, den man auch dazu serviert) // bei uns ein schöner Roter Veltliner aus NÖ
1 EL Safranfäden
3 EL kalte Butter
70 g Parmesan
Rucola

Zutaten Henderl
Pro Person eine Hendlbrust
Basilikum, eine handvoll geriebenen Parmesan, 3 EL Ricotta,
Salz, Pfeffer
Prosciutto (fein gescnitten, pro Hendl zwei Scheiben)

Rucolarisotto_Landhendl2 Rucolarisotto_Landhendl4 Rucolarisotto_Landhendl





4 Antworten zu “Risotto & gefülltes Landhendl”

  1. Das klingt himmlisch – und sieht toll aus! Ich habe mich noch nie an Risotto gewagt, aber dein Rezept werde ich ausprobieren! Liebe Grüße, Kerstin

    • Eva Eva sagt:

      Es ist wirklich ganz einfach und ein Genuss. Der einzige Nachteil, der mir einfällt, ist das lange Rühren – aber die 18 Minuten zahlen sich aus. Viel Spaß!

  2. nora sagt:

    hmmm…… das klingt SOOOOOOO lecker! ein herrliches rezept, risotto lieben wir ohnedies sehr, ich mache aber immer das selbe: lauchrisotto oder safranrisotto, im herbst ab und an kürbisrisotto. that`s it :)

    lieben gruß!
    nora

    • Eva Eva sagt:

      Liebe Nora, wir lieben Risotto auch sehr und es zahlt sich aus mit kleinen Abwandlungen zu arbeiten, um die Liebe frisch zu halten. Mal Eierschwammerl, mal Steinpilze, mal Rucola … was die Saison hergibt :-)

Schreib einen Kommentar