Schokokuchen mit Vanillecreme und Liebe, Glaube, Hoffnung – auf Sommer

zum_rezept

Schokokuchen mit Vanillecreme und Liebe, Glaube, Hoffnung – auf Sommer

20 Min. (inkl. Backzeit)

für 1 Backblech

leicht

ZUTATEN

 
Schokokuchen
 225 g Mehl, glatt
300 g Zucker, fein
60 g Kakao, ungesüsst
1 TL Backpulver
1,5 TL Natronpulver
1/2 TL Salz
150 g Naturjoghurt
125 ml Öl, neutral (bspw. Sonnenblumenöl)
2 Eier, M
150 ml Milch
1 Tasse Espresso (ca. 30 ml) alternativ mehr Milch
Vanillecreme
400 ml Milch
3 El Zucker, fein
1/2 Tl Vanillemark
30 g Stärke
1 Eigelb (optional)
150 ml Schlagobers, Sahne
100 ml Erdbeermarmelade zum Bestreichen
Frische Erdbeeren zum Belegen
SPEZIELLES EQUIPMENT
 
Keines
 
 
Print Friendly, PDF & Email
SCHOKOKUCHEN MIT VANILLECREME UND LIEBE, GLAUBE, HOFFNUNG – AUF SOMMER

Ein sanfter Windhauch streicht durch die Bäume, die Blätter rascheln und erzählen von Sehnsucht und Freibad. Der frühe Sommer zeigt sich dieses Jahr von seiner launischen, abwechslungsreichen, oft nassen Seite. Als würde jemand ungeduldig seine Finger auf der Tischplatte trommeln, prasselte der Regen zuletzt an meine Fensterscheiben. Nicht einmal die frischen Rosen sollten den Guss von oben überleben und pudelten ihre wunderschönen rosaroten Blätter auf das nasse Gras. Na gut, dann also zusammen rechen und den Glauben nicht verlieren. Ausgerechnet dieses Jahr. Ausgerechnet in dem frühen Sommer, der eine so wichtige Markierung für uns darstellen sollte. Das Ende einer Ära, ein Neubeginn in unserem Sommerhäuschen. Das Kind zwischen zwei Welten, der Mann ebenso. Und ich mitten drin im neuen Garten. Am Strand.

Dafür habe ich die kühlen Temperaturen genutzt, um den Backofen auf Touren zu bringen und einen köstliche saftigen Schokoladeboden zu zaubern, der zugedeckt mit einer süßen Vanillecreme und fruchtig-frischen Erdbeeren nicht nur aussieht, sondern auch schmeckt wie der Sommer. Während ich mich frage, wie es so steht, mit meiner Liebe, dem Glauben und der Hoffnung, ertappe ich mich dabei zufrieden auf meine Tasse zu starren und den Geschmack des Sommers in diesem Kuchen zu genießen. Vielleicht noch wenig Freibad, vielleicht noch wenig Strand, aber ungeheuerlich viel Liebe hab ich gerade in meinem Leben. Und die unerschütterliche Hoffnung auf einen unvergesslichen Sommer.

 
UND DAMIT DER SCHOKOKUCHEN MIT VANILLECREME UND FRISCHEN ERDBEEREN AUCH OPTIMAL GELINGT, HIER MEINE ULTIMATIVEN TIPPS
  • Die Backform sollte nicht groß von der angegebenen Größe abweichen, sonst wird der Boden zu dünn und wenig saftig
  • Ein Backblech mit Klarsichtfolie bedecken und den heißen Pudding darauf ausgießen – so kühlt der Pudding viel, viel schneller aus, da die Fläche vergrößert wird
  • Den Pudding mit Klarsichtfolie bedecken – so bildet sich keine Haut
  • Den Pudding nicht zu heiß einkochen, sonst flockt das Ei aus, wer nicht so viel Übung hat, lässt das Eigelb einfach weg
  • Den Pudding vollständig auskühlen lassen, sonst fällt der Schlagobers zusammen
  • Die Erdbeeren waschen und trocken tupfen, sonst „wassern“ sie nach

45 Min. + 75 Min. Back- und Kühlzeit  | für 1 Blech | Schwierigkeitsgrad: leicht

1. Den Ofen auf 175° Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine rechteckige Backform (ca. 25×40 cm) mit Backpapier auslegen.

2. Das Mehl mit dem Zucker, Kakao, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel vermischen und einmal sieben – dadurch wird alles gleichmäßig.

3. Das Joghurt mit dem Öl, den Eiern und der  Milch in einer anderen Schüssel mit dem Mixer verrühren. Zur Mehlmischung zugeben und gerade so lange mixen bis alles gut vermischt ist. Zum Schluss den frischen Espresso zugeben und unterrühren.

4. Den Teig in die vorbereitete Form geben, glatt streichen und etwa 25 – 30 Minuten backen. Zum Schluss die Stäbchenprobe machen.

5. Inzwischen 2 – 3 El der Milch mit dem Zucker und der Stärke und eventuell mit Eigelb glatt rühren. Die Milch in einem Topf aufkochen, kurz vom Herd ziehen (Achtung die Milch darf nicht mehr kochen!) und die Stärke-Ei-Mischung unter rühren einrühren. Auf mittlerer Stufe einkochen lassen, dabei immer rühren, sonst stockt das Ei. Wenn der Pudding eindickt, auf ein mit Klarsichtfolie ausgelegtes Blech gießen und mit Klarsichtfolie bedecken. Kurz auskühlen lassen, dann im Kühlschrank vollständig auskühlen lassen.

6. Inzwischen den Schlagobers mit 1 Tl Vanillezucker steif aufschlagen. Den ausgekühlten Pudding in eine Schüssel geben, durchmixen und den Schlagobers unterheben.

7. Den ausgekühlten Schokokuchen mit heißer Erdbeermarmelade bestreichen. Die Puddingcreme drauf streichen und für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kühlen. Zum Schluss mit frischen Erdbeeren garnieren.

 
Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment