Der perfekte Milchreis: Eine Anleitung zum Faulsein

 Zubereitungsdauer: ca. 30 Min.
 für 1 Person
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Milchreis
50 g Milchreis pro Person
100 ml Milch
1/2 Vanilleschote (inkl. Vanillemark)
1 Prise Salz
Karamellsauce
100g Zucker
30 ml Wasser
30g Butter
60 ml Schlagobers (Sahne)
Himbeeren, geforen
Spezielles Equipment
Keines
Aus der Region
Print Friendly, PDF & Email
Ich schwärme für einfache Genüsse.
Sie sind die letzte Zuflucht der Komplizierten. (Oscar Wilde)

Es gibt Tage, da will man es einfach haben. Milchreis ist einfach. Und gut. Mit Karamellsauce und etwas Zimt ist er himmlich. Und wenn dann noch tiefgefrorene Himbeeren dazu kommen wird aus dem einfachen Milchreis eine richtige Leibspeise. Cremig, süß und mollig. Die eiskalten Himbeeren geben dazu einen fruchtig-säuerlichen Kick und schmelzen im Mund.   Wer jetzt noch ein gutes Buch zur Hand hat, darf sich rundum glücklich schätzen. Und hat mit dem Rezept die perfekte Anleitung zum Faulsein.

Zubereitung

1. Die Vanilleschote ritzen und mit der Rückseite des Messers das Mark herauskratzen. Vanillemark, Vanilleschote, Milch, Prise Salz und Reis in einen Topf geben und aufkochen. Auf kleiner Flamme etwa 20 Minuten kochen lassen. Dabei immer wieder rühren, damit nichts anbrennt.

2. Für die Karamellsauce den Zucker und das Wasser mischen. Kurz rühren, damit der Zucker sich auflöst. Langsam erhitzen bis eine goldene Farbe entsteht. Das dauert in etwa 5 Minuten. Kurz umrühren und vom Herd ziehen. Die Butter unterrühren. Achtung, das schäumt etwas. Dann den Schlagobers zugeben, bis eine cremige Konsistenz entsteht.

4. Den fertigen Milchreis mit der Karamellsauce und tiefgefrorenen Himbeeren servieren. Nach Geschmack Zimt und Zucker darüber streuen.

Tipp

Ich lasse den Zucker beim Milchreis völlig weg, da die Karamellsauce genug Süße mitbringt. Wer den Milchreis ohne Karamell nur mit Zimt und Zucker möchte, sollte den Reis ebenso ohne Zucker kochen – er verhindert, dass die Reiskörner gar werden. Den Zucker erst nach dem Kochen zufügen.

Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Blogheim.at Logo