Lauwarmer Wintersalat mit Blaukraut und Nüssen

 Zubereitungsdauer: ca. 15 Min.
 für 4 Personen, Vorspeise
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Blaukraut
1 kleinen Blaukrautkopf (Rotkraut)
1 Tl Salz
6 El Olivenöl
2 El Apfelessig
etwas Zucker (optional)

 

karamellisierte Nüsse
80 g Walnüsse
2 El Zucker

 

karamellisierte Birnen
1 Birne (bspw. Williams)
1 Tl Butter
1/2 Tl Zucker
 
 
4 handvoll Vogerlsalat (Feldsalat, Nüsslisalat)
100 g Ziegenfrischkäse
300 g kleine Erdäpfel (Kartoffeln), festkochend
1 El Butterschmal zum Braten
1 Zweig frischer Thymian (alternativ getrocknet)

 

Dressing
Olivenöl
mild-süßer Birnenessig (alternativ Feigenessig, alter Balsamico oä)
Salz, Pfeffer
Spezielles Equipment
Keines
Aus der Region
Print Friendly, PDF & Email
Lauwarmer Wintersalat. Baby, it’s cold outside.

Es hatte die Woche zwei Grad da draußen. In Worten: Z-W-E-I. Der Winter ist da und das Martini-Gansl Essen vorrüber. Traditionell wurde das bei uns ausgelassen.   Ich kann mit einfach nicht mit ihnen anfreunden. Der Gans und dem Blaukraut. Schon als Kind war Blaukraut ein rotes Tuch für mich. Eine Drohung sozusagen. Und obwohl „aufessen“ bei uns wirklich kein Thema war, bestanden meine Eltern auf „kosten“. Keine Chance. Nicht mit mir.   Auch Jahre später, als ich das Blaukraut bestimmt in vielfältigen Varianten (mit Äpfeln, mit Maroni etc.) gekostet habe, bin ich mir sicher: Das wird nichts mehr. Mit uns. Zumindest nicht gekocht. Denn roh finde ich das Blaukraut eine erfrischende Zutat.   Und perfekt für meinen lauwarmen Wintersalat, der über die Temperaturen hinwegtröstet und mit seiner Farbenpracht eine vorzüglich fröhliche Vorspeise abgibt.   Blaukraut und Salat. Das passt.  

Zubereitung

1. Die Erdäpfel (Kartoffeln) waschen und ins kalte Wasser zustellen. Gar kochen. Bei so kleinen Erdäpfeln dauert das etwa 15 Minuten.

2. Das Blaukraut (Rotkraut) vom Strunk entfernen und fein mit einer Gemüsehobel raspeln. Mit dem Salz bestreuen und kurz mit den Händen kneten. Ein paar Minuten ruhen lassen. Dann mit Olivenöl, Essig und Salz abschmecken.

3. Für die karamellisierten Birnen die Butter in einer Pfanne kurz schmelzen und anschäumen. Die Birnen dazu geben, mit Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen. Beiseite stellen.

4. Für die karamellisierten Nüsse den Zucker in eine heiße Pfanne geben, die Walnüsse dazu. Wenn der Zucker schmilzt und die Walnüsse rösten, kurz schwenken und auf ein Backpapier geben.

5. Für das Dressing Öl und Essig im Verhältnis 3:1 vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.  

 

6. Die gekochten Erdäpfel teilen und kurz in Butterschmalz anbräunen.  

 

7. Vogerlsalat waschen. Mit dem Blaukraut und dem Dressing vermengen. Mit den Erdäpfeln, Nüssen und den Ziegenkäse servieren. Thymian nicht vergessen.

Tipp

Der lauwarme Wintersalat lässt sich vielseitig variieren. So können die Walnüsse durch Pekannüsse ersetzt werden. Wer es etwas kräftiger mag, nimmt gereiften Schafkäse statt Schaffrischkäse.

Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Blogheim.at Logo