Karotten-Orangen Suppe

Karotten-Orangen Suppe oder geduldig im April

Zubereitungsdauer: 30 Min.
 
für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
500-700 g Karotten
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer, daumengroß
1 Tl Kurkuma optional Curry-Pulver
1 Stk. Butter
600 g Gemüsebrühe
125 ml Kokosmilch optional Sahne (Schlagobers)
Saft einer halben Bio-Orange
Zesten der Bio-Orange
Petersilie oder Schnittlauch zum Bestreuen
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Karotten-Orangen Suppe oder geduldig im April

 

Nichts da. Egal wie oft wir den Frühling schon heraufbeschworen haben, so recht will er dieses Jahr nicht einkehren. So wie vieles dieser Tage. Es heißt also warten, Geduld haben und darin sind wir – das möchte man meinen – inzwischen geübt. Geht schließlich ein Lockdown in den nächsten über. Die Wochen verschwimmen, aber es heißt, es wäre April. Kein Scherz.

 

Während wir dem Dauerregen oder Schneetreiben gebannt durch die Fenster zusehen, essen wir unsere Karotten-Orangen Suppe aus vielerlei Gründen. Erstens schmeckt sie sehr gut. Zweitens ist sie schnell zubereitet. Und drittens brauchen wir dringend etwas, was zumindest wie Sonne aussieht. Bitteschön. Das hätten wir.

Zubereitung

1. Die Karotten schälen und anschließend in kleine Stücke zu schneiden. Den Ingwer schälen und fein schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.

 

2. Die Butter in einem Suppentopf zerlassen und den Zucker karamellisieren. Darin dann kurz die Zwiebel, den Ingwer und dann die Karotten anschwitzen.

 

3. Mit einem Löffel auf ein mit Backpapier ausgekleidetem Backblech kleine Häufen geben bis der Teig aufgebraucht ist.

 

4. Kurkuma und ggf. Curry Pulver kurz mit rösten und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Bei kleiner Flamme etwa 20 Minuten kochen.

 

5. Die Kokosmilch zugeben und mit dem Pürierstab alles fein passieren.

 

6. Mit Orangensaft, Orangenzsten, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp

Die Orangen können auch durch etwas Zitrone ersetzt werden, dann aber etwas weniger dosieren.

Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo