Steirische Krautnudeln

Steirische Krautnudeln aus Sauerrahm-Nudelteig oder gespannt, was so passiert

 Zubereitungsdauer: ca. 30 Min. (inkl. Kochzeit)
 für 4 Personen
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Sauerrahm-Teig (Nudelteig)
250 g Sauerrahm
250 g Mehl, griffig (!)
eine Prise Salz

 

Kraut-Topfenfülle pikant
1/2 Zwiebel, rot oder weiss
eine Handvoll Speck, nach Geschmack
1 Knoblauchzehe
100 g Topfen, mager
100 g Sauerkraut optional Weisskraut, frisch
frische Kräuter nach Geschmack (Schittlauch oä.)
Salz, Pfeffer

 

OPTIONAL

 

Erdäpfel-Topfenfülle (vegetarisch)
1/2 Zwiebel, rot oder weiss
1 Knoblauchzehe
100 g Topfen, mager
1 – 2 zerdrückte Erdäpfel, gekocht
frische Kräuter nach Geschmack (Schittlauch oä.)
etwas Kümmel, gemahlen oder gestoßen nach Geschmack
Salz, Pfeffer

 

etwas Butter zum Schwenken
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Steirische Krautnudeln aus Sauerrahm-Nudelteig (mit vegetarischer Variation) oder gespannt, was so passiert

 

Behutsam sind wir ins Neue Jahr gestolpert, weit weniger holprig als  (befürchtet) erwartet. Nach Wasserrohrbrüchen in Ski-Hütten, abgesagten und umgeplanten Tagesgestaltungen und einer durchgezogenen Verkühlung (immerhin!), sind wir nun aber dabei unseren Alltag zurück zu erobern, gleichsam wie wir unseren Christbaum entsorgt haben: Mit Wehmut, aber im Bewusstsein, es wird Zeit.

 

Und wie jedes Jahr schwingt unweigerlich auch ein Fragezeichen mit. Zeit wofür? Was ist das Ziel? Nicht selten verbinden wir das Gefühl von Glück und Zufriedenheit mit dem Erreichen von Zielen. Und während die Zeit an uns vorbeifliegt und wir tapfer Ziele erreichen, bleibt es oft aus. Das ersehnte, so erhoffte Gefühl. Und bevor uns diese Leere ins Vakuum verschluckt, nehmen wir schnell das nächste Ziel ins Visier. Abnehmen, Karrieresprung, Selbstoptimierung. Es gibt immer was zu tun.

 

Es ist nichts verkehrt am Ziele setzen. Es bringt Spannung, setzt Energie frei und bringt Fokus. Doch wenn wir darüber hinaus auf unserer Reise dorthin all die Dinge, die uns abseits davon begegnen, nicht mehr bewusst wahrnehmen, dann scheint es vorhersehbar, dass selbst beim Erreichen des Ziels, ein seltsam leeres Gefühl zurück bleibt. Doch wie finden wir die Balance? Woher kommt das Wissen, worauf es sich zu fokussieren lohnt, wofür das Herz schlägt, was sich mit dem Alltag vereinbaren lässt?

 

Wann an-, wann entspannen? Ein Dilemma.

 

Es scheint als bleibt uns wohl auch dieses Neujahr nichts weiter übrig, als unseren eigenen Weg zu finden. Die Balance zu halten. An uns zu arbeiten, uns zu überprüfen und uns weiter zu entwickeln. Neue Standpunkte kennenzulernen und selbst einzunehmen. Angeregte Gespräche zu führen. Bei uns zu bleiben. Nicht nur, um bei uns zu sein, sondern auch um andere besser sehen zu können.

Neue Erkenntnisse zu gewinnen, um vielleicht ein neues Ziel zu formulieren.

Wer weiß?

 

Und während wir dieses Neue Jahr kennen lernen essen wir unkompliziert steirische Krautnudeln (auch als vegetarische Variante) aus blitzschnellem Sauerrahm-Teig und sind gespannt, was so passiert.

Zubereitung

1. Für den Nudelteig den Sauerrahm mit dem griffigen Mehl und der Prise Salz in einer Schüssel verrühren und dann kurz mit den Händen verkneten. Dies gelingt rasch, er bindet sich schnell. Abdecken und im Kühlschrank rasten lassen.

2. Für die Füllung den Topfen kurz abtropfen lassen. Die Zwiebel fein schneiden und mit dem geschnittenen Speck kurz rösten.

3. Zum Zwiebel-Speck Gemisch den Knoblauch dazu pressen, kurz rühren und mit rösten, dann vom Herd ziehen und etwas abkühlen lassen.

 

4. Das Kraut klein schneiden, mit dem Topfen vermengen und das Zwiebel-Gemisch zugeben. Mit etwaigen Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Auf einer bemehlten Fläche den Nudelteig etwa 2-3 mm dick ausrollen und runde Formen ausstechen. Ich habe dazu ein umgedrehtes Sektglas verwendet, da ich kleinere Ravioli haben wollte. Jeweils etwas Füllung darauf verteilen, zuklappen und den Rand mit einer Gabel verschließen.

6. Im siedenden (nicht sprudelndem) Wasser 2 -3 Minuten kochen und abseihen. In einer Pfanne Butter schmelzen und darin schwenken.

Tipp

Der Nudelteig eignet sich auch für vegetarische (siehe Zutatenliste) oder auch für süße Füllungen (bspw. Nougat). Dann Brösel mit Butter und Zucker rösten und die Nudeln darin wälzen.

Weiterempfehlen:
2 Comments
  • Eva

    8. Januar 2019 at 20:19 Antworten

    Super Beitrag über die innere Balance finden und das Rezept ist natürlich auch spitze ☺️

    • Eva

      9. Januar 2019 at 15:35 Antworten

      Danke! Es freut mich immer besonders, wenn meine Texte zu den Rezepten auch gelesen werden 🙂 Alles Liebe, Eva

Post a Comment

Blogheim.at Logo