Mediterraner Nudelsalat

Sommerküche Nudelsalat mit Dinkel Makkaroni oder zu Wasser, zu Land und in den Wolken (in Kooperation mit Recheis)

zum_rezept

Sommerküche Nudelsalat mit Dinkel Makkaroni oder zu Wasser, zu Land und in den Wolken (in Kooperation mit Recheis)

20 Min. (inkl. Backzeit)

für 1 Backblech

leicht

ZUTATEN

 
400 g  Recheis Naturgenuss Dinkel Makkaroni
1 Tl Olivenöl, nativ zum Schwenken
150 g Mais frisch vorgekocht oder aus der Dose
100 g Cocktail-Tomaten
1 – 2 Frühlingszwiebel
1 Paprika, gelb
100 g Rucola
frische Kräuter wie Basilikum
Parmesan zum Bestreuen
 
Für das Dressing
5 El Olivenöl, nativ
1 El Orangensaft
3 El Balsamico-Essig
1 – 2 Tl Dijon Senf
1/2 Tl Honig
1/2 Knoblauchzehe, gepresst
Salz, Pfeffer nach Geschmack
SPEZIELLES EQUIPMENT
 
Keines
 
 
Print Friendly, PDF & Email
Sommerküche Nudelsalat mit Dinkel Makkaroni oder zu Wasser, zu Land und in den Wolken (in Kooperation mit Recheis)

Endlich ist er zum Greifen nah: Der Sommer, die Ferien und unser Sommerhäuschen in dem wir dieses Jahr hoffentlich ganz viel Marmeladeglas-Momente sammeln dürfen. Ein paar sonnige Tage gab es schon und wir haben unser kleines Ruderboot bereits zu Wasser gelassen. Und natürlich darf eine gesunde Jause, neben all den Eislutschern, nicht fehlen. Eine Idee für Picknick, Bootsfahrten und Träumereien mit den Köpfen in den Wolken musste also her. Perfekt für Ausflüge ist da mein mediterraner Nudelsalat mit den neuen Naturgenuss Dinkel Makkaroni von Recheis.

 

Denn während wir die Freuden des Sommers im Strandbad und die herrliche Natur dort genießen, ist es mir genau so wichtig, uns nicht nur mit köstlichen, sondern auch gesunden Snacks zu verwöhnen. Mit Rezepten, die der ganzen Familie schmecken. So wie der Nudelsalat, der sich bequem vorbereiten lässt und super transportabel in Schraubverschluss-Gläsern auch am Strand genascht werden kann.

 

Das frische, knackige Gemüse und die Dinkel Makkaroni machen ihn reich an Nährstoffen. Das Dinkel-Korn liefert jede Menge Eiweiß, Kieselsäure und Antioxidantien. Dabei schmecken sie fast genau so wie die klassischen Weizennudeln und das überzeugt auch die Kleinen.

 

Und damit der mediterrane Nudelsalat mit Naturgenuss Dinkel Makkaroni auch perfekt gelingt, hier meine ultimativen Tipps
  • Ihr könnt das Gemüse nach eurem Geschmack abwandeln, verwendet, was euch am besten schmeckt
  • Wichtig ist die Nudeln nicht zu lange zu kochen – lieber eine Sekunde zu wenig, als zu viel, so bleiben sie auch im Glas noch lange perfekt
  • Die Nudeln sind nach nur 7 Minuten bissfest – direkt abseihen und in etwas Olivenöl schwenken. Auskühlen lassen, bevor ihr sie in die Gläser gebt, sonst garen sie im eigenen Dampf nach
  • Wenn ihr den Nudelsalat auf Vorrat vorbereitet, das Grünzeug (Rucola, Basilikum etc.) erst ganz zum Schluss zugeben. Den Rest könnt ihr vorab bereits in die Gläser schichten und habt so direkt immer gleich ein ganzes Gericht bei der Hand
  • Das Dressing in extra Gläsern vorbereiten und erst direkt am See, Strand oder auf der Wiese den Salat übergießen, verschließen, schütteln und genießen

15 Min.   | für 4 Personen | Schwierigkeitsgrad: leicht

1. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Nudeln sieben Minuten bissfest kochen. Abseihen und direkt in etwas Olivenöl schwenken. Auskühlen lassen.

2. Das Gemüse waschen, klein schneiden und zunächst die abgekühlten Nudeln, dann die restlichen Zutaten schichten. Wobei das Blattgemüse wie Rucola oder frische Kräuter wie Basilikum erst ganz zum Schluss hinein gebt, so fallen sie nicht zusammen.

3. Den Parmesan in Spänen reiben und auf den Salat geben, das gibt nach dem Würzen mit dem Dressing eine wunderbare Note.

4. Die Zutaten für das Dressing mischen, abschmecken und in extra Gläser füllen und verschließen. Bis zum Ausflug im Kühlschrank aufbewahren.

5. Die Nudelsalate und das Dressing in Taschen – für längere Fahrten zur Sicherheit mit einem Kühlakku – verstauen und vor Ort genießen.

 
Weiterempfehlen:
No Comments

Post a Comment